Kun­den zufrie­den mit DB Regio-Zügen in Nord­ost­bay­ern

Ende 2017 Start des schnel­len Regio­nal­ver­kehrs nach Coburg

Die roten Regio­nal­zü­ge auf den wich­ti­gen Strecken zwi­schen Hof, Bay­reuth, Lich­ten­fels, Coburg, Bam­berg Markt­red­witz, Wei­den und Schwan­dorf kom­men bei den Fahr­gä­sten gut an. Die Fahr­gä­ste wur­den zu den Kri­te­ri­en Fahr­gast­in­for­ma­ti­on, Fahr­kar­ten, Pünkt­lich­keit und Sau­ber­keit der Züge, zum Ser­vice­ver­hal­ten sowie zur Fahr­zeug­aus­stat­tung befragt.

Der Main-Saa­le-Express von DB Regio Bay­ern konn­te unter ande­rem im Bereich Ser­vice­per­so­nal deut­lich punk­ten, die Nei­ge­tech­nik­ver­keh­re leg­ten auf­fäl­lig im Bereich Fahr­plan­an­ge­bot zu. Beson­ders gut bewer­ten die Kun­den auf allen Strecken die Sau­ber­keit der Züge.

Die­se Ver­bes­se­run­gen wer­den auch im Qua­li­täts­mess­sy­stem der Baye­ri­schen Eisen­bahn­ge­sell­schaft deut­lich, in dem alle die­se Ver­keh­re im Bonus­be­reich platz­iert sind.

Gerd Schör­ner, seit Anfang des Jah­res ver­ant­wort­lich für den Fran­ken-Thü­rin­gen-Express (FTX), den Main-Saa­le-Express (MaX) und das Nei­ge­tech­nik­netz Nord­ost­bay­ern will sich nicht auf den guten Noten aus­ru­hen. Auf der Tages­ord­nung ste­hen 2017 mehr Pünkt­lich­keit und mehr Infor­ma­ti­on für die Rei­sen­den: „Auch beim Manage­ment so man­cher Bau­stel­len­ver­keh­re und beim Ein­satz von Ersatz­bussen sehe ich noch Ver­bes­se­rungs­mög­lich­kei­ten.“

DB Regio berei­tet sich in Ober­fran­ken in die­sem Jahr auf die Erwei­te­rung des Strecken­net­zes vor. Ab Dezem­ber wer­den auf Bestel­lung der Baye­ri­schen Eisen­bahn­ge­sell­schaft schnel­le Regio­nal­zü­ge zwi­schen Nürn­berg, Bam­berg, Coburg und Son­ne­berg fah­ren und den Rei­sen­den eine deut­li­che Fahr­zeit­re­du­zie­rung ermög­li­chen.

„3‑Monate Aktiv 65+“ und „Ober­pfalz-Ticket“

Das „3‑Monate Aktiv 65+“ berech­tigt Rei­sen­de ab dem voll­ende­ten 65 Lebens­jahr zu belie­big vie­len Fahr­ten auf fest­ge­leg­ten Strecken in Nord­ost­bay­ern.

Das kon­tin­gen­tier­te Ober­pfalz-Ticket gilt für eine Per­son auf den Strecken Schwandorf/​Neustadt (Wald­naab) – Wei­den – Nürn­berg für eine Hin- und Rück­fahrt in der 2. Klas­se.

Schör­ner: „Wir sind auch zuver­sicht­lich, dass die­se neu­en Tickets, die wir Ende 2016 ein­ge­führt haben, im Lau­fe die­ses Jah­res gro­ßen Anklang fin­den.“

Schreibe einen Kommentar