Pre­miè­re: R.I.O.!- Club­tour 2017 star­tet im Jun­gen Thea­ter Forch­heim

„The Attic“ setzte sich beim Vorentscheid in Bamberg durch
„The Attic“ setzte sich beim Vorentscheid in Bamberg durch

Die der­zeit besten Live-Bands Ober­fran­kens tou­ren wie­der zusam­men durch die Clubs – und machen am Frei­tag (21.April) erst­mals auch Sta­ti­on im Jun­gen Thea­ter in Forch­heim. Dort beginnt am Wochen­en­de die R.I.O.!-Clubtour 2017! Und das Publi­kum stimmt ab: Wer wird Ober­fran­kens Band des Jah­res 2017?

R.I.O.!- Rock in Ober­fran­ken, das ist das Nach­wuchs-Band­fe­sti­val des Bezirks Ober­fran­ken, das seit 15 Jah­ren jun­ge Musi­ker in der Regi­on för­dert. Jedes Jahr im Herbst sucht der Bezirk im Rah­men von vier regio­na­len Vor­ent­schei­den die der­zeit besten Live-Acts aus den Regio­nen Bayreuth/​Kulmbach, Forchheim/​Bamberg, Wunsiedel/​Hof und Coburg/​Kronach/​Lichtenfels. Die Sie­ger der Vor­ent­schei­de gehen gemein­sam auf eine Club­tour. In die­sem Jahr konn­ten sich „Rock­be­ton & The Mör­tels“ in Hof, „The Rol­ling Cho­co­la­te Band“ in Bay­reuth, die Ein-Mann-Band „He Told Me To“ in Coburg und „Robert Rob­sen“ in Bam­berg durch­set­zen, der mit sei­ner Band „The Attic“ an der Tour teil­nimmt.
Bei der Tour spie­len die vier Bands auch um den Titel „Ober­fran­kens Band des Jah­res 2017“.

In erster Linie geht es für die Bands aber dar­um, sich dem Publi­kum zu prä­sen­tie­ren und Erfah­rung zu sam­meln. „Nach jedem Auf­tritt gibt es für die Musi­ker Feed­back und Tipps, wie sie sich pro­fes­sio­nel­ler prä­sen­tie­ren kön­nen“, erklärt Samu­el Rauch, Popu­lar­mu­sik­be­auf­trag­ter des Bezirks Ober­fran­ken, die Idee hin­ter dem R.I.O.!-Konzept. Der Ein­tritt zu den Kon­zer­ten der R.I.O.!-Clubtour ist frei.

Band­in­fos:

Rock­be­ton & The Mör­tels, das heißt ener­gie­ge­la­de­ner Kick-Ass-Rock’n Roll! Ob hea­vy, groo­vy, fun­ny oder auch ein­mal soft – Rock­be­ton & The Mör­tels dek­cen die vol­le Band­brei­te ab. War­um sich auf eine Schub­la­de kon­zen­trie­ren, wenn man sich aus dem gan­zen Regal bedie­nen kann. Gera­de live zeigt sich die Ener­gie der vier Musi­ker, die ihrem Publi­kum jeden Ton vol­ler Lei­den­schaft prä­sen­tie­ren.

The Rol­ling Cho­co­la­te Band: Die drei Freun­de Domi (Bass/​Vocals), Jonas (Drums/​Vocals) und Valen­tin (Guitar/​Vocals) fan­den sich 2014 über die Ska­ter­hal­le in der alten Scho­ko­fa­brik in Bay­reuth als ‘The Rol­ling Cho­co­la­te Band’ zusam­men. Ihr Sound, eine sehr eigen­stän­di­ge Mischung aus Gara­ge und Blues, erin­nert an die besten Momen­te der 1960er Jah­re, ist dabei aber nie epi­go­nen­haft son­dern sprüht vor eige­nen Ideen. Ange­trie­ben wird das Musik­trio durch die Freu­de an und Lie­be zur Musik.

He Told Me To ist ein­gän­gi­ger Indie Pop. Musik, bei der man den Refrain nicht suchen muss, die sich aber den­noch erlaubt, Muster zu durch­bre­chen und neue Wege zu gehen. Ein Solo­pro­jekt- aus der Not gebo­ren. Als er sich nach krank­heits­be­ding­ter Absa­ge sei­ner Band­kol­le­gin allei­ne auf eienr Büh­ne wie­der­fin­det, wird aus dem Gitar­ri­sten San­dro Weich ein Sin­ger-Song­wri­ter. Der Cobur­ger Musi­ker tauscht die Band gegen eine Loop Sta­ti­on und beginnt sei­ne eige­ne Rei­se in gepfleg­ter Do-It-Yours­elf-Manier…

The Attic: Als Sän­ger Robert Rob­sen für sein Pro­jekt nach musi­ka­li­scher Unter­stüt­zung such­te, fan­den er und sei­ne frü­he­ren Band­kol­le­gen Chris und Tob­se wie­der zusam­men und began­nen auf dem Dach­bo­den von Schlag­zeu­ger Chris zu pro­ben. Was zunächst als eher aku­sti­sches Pro­jekt begann, wur­de schnell lau­ter. The Attic machen Indie-Rock, wobei sie über Eksta­se, Lügen oder die Suche nach dem Unbe­kann­ten sin­gen.

Alle Ter­mi­ne der R.I.O.!- Club­tour 2017 im Über­blick:

Ein­tritt frei!

  • 21.4. Forch­heim, Jun­ges Thea­ter | 20 Uhr
  • 22.4. Hof, Alter Bahn­hof | 20 Uhr
  • 27.4. Bam­berg, Sound-n-Arts | 20 Uhr
  • 28.4. Coburg, Domi­no | 20 Uhr
  • 29.4. Kulm­bach, Kul­tur­schu­le Göß­manns­reuth | 20 Uhr
    (Maxi­mi­li­an Adler statt Rock­be­ton & The Mör­tels)

Schreibe einen Kommentar