Glas­fa­ser­aus­bau im Bam­ber­ger Hain: In der Cla­vi­us­stra­ße wird ab Diens­tag gear­bei­tet

Am 18. April begin­nen die Stadt­wer­ke Bam­berg in der Cla­vi­us­stra­ße mit der Ver­le­gung der Glas­fa­ser­ka­bel. Damit sor­gen sie dafür, dass das schnel­le Inter­net („baM­bit“) auch ins Hain­ge­biet kommt. Die Arbei­ten fin­den vor allem im Geh­weg­be­reich statt, so dass nicht mit grö­ße­ren Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen zu rech­nen ist. Für Anwoh­ner wer­den Ersatz­park­plät­ze geschaf­fen.

Damit die ersten Hain­be­woh­ner ab Früh­jahr des kom­men­den Jah­res mit bis zu 500 Mbit pro Sekun­de über das Breit­band­in­ter­net der Stadt­wer­ke sur­fen, tele­fo­nie­ren und fern­se­hen kön­nen, begin­nen die Stadt­wer­ke jetzt mit dem Aus­bau der Glas­fa­ser in der Cla­vi­us­stra­ße. Anschlie­ßend arbei­ten sie sich über die Wet­zel­stra­ße, den Hein­richs­damm und die Hain­stra­ße vor. Da die Kabel in den Geh­weg ver­legt wer­den, ist kei­ne Stra­ßen­sper­rung not­wen­dig. Dort, wo Anwoh­ner­stell­plät­ze kurz­zei­tig den Bag­gern wei­chen müs­sen, wer­den Ersatz­park­plät­ze in der Nähe geschaf­fen.

Ins­ge­samt wer­den bis Anfang 2018 über 800 Wohn- und Geschäfts­ein­hei­ten im Hain­ge­biet an die zukunfts­si­che­ren Glas­fa­sern ange­schlos­sen. Eine Aus­bau­kar­te und eine Adress­aus­kunft über die Ver­füg­bar­keit des schnel­len Inter­nets gibt es unter www​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de/​i​n​t​e​r​net

Schreibe einen Kommentar