Erneue­rung der Staats­stra­ße 2236 nörd­lich von Gos­berg

Am Diens­tag, den 18.04.2017 beginnt das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg mit den Bau­ar­bei­ten für die Erneue­rung der Staats­stra­ße 2236 nörd­lich von Gos­berg. Die Bau­ar­bei­ten wer­den unter halb­sei­ti­ger Sper­rung der Staats­stra­ße durch­ge­führt. Dabei wird der Ver­kehr von Gos­berg nach Kir­cheh­ren­bach bzw. Wie­sent­hau an der Bau­stel­le vor­bei­ge­lei­tet und der Ver­kehr von Kir­cheh­ren­bach bzw. von Wie­sent­hau nach Gos­berg über Reuth und Forch­heim umge­lei­tet. Die Umlei­tungs­strecke ist ent­spre­chend aus­ge­schil­dert. Die Bau­ar­bei­ten wer­den vor­aus­sicht­lich bis zum 22.04.2017 andau­ern.

Die Staats­stra­ße 2236 weist zwi­schen Gos­berg und dem Bahn­hof Wie­sent­hau gro­ße Ver­drückun­gen, Spur­rin­nen und Ris­se auf. Die schad­haf­ten Asphalt­schich­ten wer­den daher abge­fräst und durch neue Trag- und Deck­schich­ten ersetzt. Die Kosten für die ca. 1 km lan­ge Bau­strecke belau­fen auf rd. 250 Tsd. €.

Schreibe einen Kommentar