Aus­ge­zeich­net: Nah­wär­me in Hal­lern­dorf – Ein­la­dung zum Früh­lings­fest am Heiz­haus am 29. April

Die ersten Häu­ser Hal­lern­dorfs wer­den bereits seit Ende letz­ten Jah­res durch die Kraft der Son­ne und die Nut­zung regio­na­len Hol­zes mit Wär­me ver­sorgt. Die­sen wich­ti­gen Schritt in der kom­mu­na­len Wär­me­wen­de möch­ten die Gemein­de und NATUR­STROM mit den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern fei­ern. Einen Nach­mit­tag lang kön­nen sie dabei die Tech­nik des preis­ge­krön­ten Nah­wär­me­net­zes aus näch­ster Nähe betrachten:

  • Am 29. April 2017
  • von 15:00 bis 20:00 Uhr
  • am Heiz­haus in Hal­lern­dorf (am Fuße des Kreuzbergs).

Eröff­nen wer­den das Fest Land­rat Dr. Herr­mann Ulm und Bür­ger­mei­ster Tor­sten Gun­sel­mann sowie Dr. Tho­mas Ban­ning, Vor­stands­vor­sit­zen­der der NATURTSROM AG. Nach der fei­er­li­chen Wei­he der Ener­gie­zen­tra­le wird die größ­te, in ein Nah­wär­me­netz ein­ge­bun­de­ne Solar­ther­mie­an­la­ge Bay­erns in Betrieb genom­men. Anschlie­ßend ver­sorgt der WBV Kreuz­berg e.V. alle Gäste mit Kaf­fee und Kuchen. Für die wei­te­re Ver­kö­sti­gung am Abend ist eben­falls gesorgt. Dazu gibt es Ein­blicke in die Tech­nik bei Füh­run­gen durch die Ener­gie­zen­tra­le. Musi­ka­lisch beglei­tet das Jazz-Duo Bach­mai­er & Waag das Früh­lings­fest. Auf alle Kin­der war­tet eine Hüpf­burg, eine Luft­bal­lon-Ral­lye, Kin­der­schmin­ken und eine Bastel­ecke mit Sou­ve­nirs zum Mitnehmen.

Pro­gramm

  • 15:00 Uhr:Beginn des Frühlingsfestes
  • 15:15 Uhr: Eröff­nung mit Gruß­wor­ten von 
    • Land­rat Dr. Herr­mann Ulm
    • Bür­ger­mei­ster Tor­sten Gunselmann
    • Dr. Tho­mas Ban­ning, Vor­stands­vor­sit­zen­der der NATUR­STROM AG
  • 16:00 Uhr: Fei­er­li­che Wei­he des Heiz­hau­ses durch Pfar­rer Mat­thi­as Steffel
  • 16:30 Uhr: Erst­in­be­trieb­nah­me der größ­ten Solar­ther­mie­an­la­ge Bay­erns in Kom­bi­na­ti­on mit einem Nahwärmenetz
  • ab 16:30 Uhr: Live-Musik vom Jazz-Duo Bach­mai­er & Waag
  • 17:00 Uhr: Luftballon-Rallye
  • ab 17:15 Uhr: Füh­run­gen durch das Heiz­haus im 45-Minuten-Takt
  • 20:00 Uhr: Ende des Frühlingsfestes

Rah­men­pro­gramm

Freu­en Sie sich auf span­nen­de Ein­blicke in die Tech­nik des Heiz­hau­ses, Kaf­fee und Kuchen sowie wei­te­re Ver­kö­sti­gung. Lau­schen Sie den Klän­gen von Jazz und Ever­greens des Musi­ker-Duos Bach­mai­er & Waag. Auf alle Kin­der war­tet außer­dem fan­ta­sie­vol­les Kin­der­schmin­ken, eine Hüpf­burg und Bastelecke.

Das preis­ge­krön­te Hal­lern­dor­fer Nah­wär­me­netz belie­fert seit Ende letz­ten Jah­res die ersten Anschluss­neh­me­rin­nen und Anschluss­neh­mer mit rege­ne­ra­ti­ver Wär­me. Im Früh­jahr wird nun Bay­erns größ­te Solar­ther­mie­an­la­ge in Kom­bi­na­ti­on mit einem Nah­wär­me­netz in Betrieb genom­men. Dies möch­ten die Gemein­de und NATUR­STROM mit Ihnen feiern.

Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen

Im Som­mer 2016 begann die NATUR­STROM AG mit dem ersten Bau­ab­schnitt des Nah­wär­me­net­zes durch den west­li­chen Teil Hal­lern­dorfs. Im ver­gan­ge­nen Janu­ar weih­ten die Betrei­ber­ge­sell­schaft Nat­Con Frän­ki­sche Schweiz GmbH & Co. KG und die Gemein­de dann fei­er­lich das Heiz­haus am Fuße des Kreuz­ber­ges ein. Bereits 95 Grund­stücke sind am Netz ange­schlos­sen und die Häu­ser wer­den zum Teil schon mit Wär­me belie­fert. Bis Ende des Jah­res möch­te NATUR­STROM einen zwei­ten Bau­ab­schnitt rea­li­sie­ren, um es auch den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern aus dem Osten der Gemein­de zu ermög­li­chen, kli­ma­neu­tral und kom­for­ta­bel zu heizen.

Die Gestal­tung des Heiz­hau­ses macht die Tech­nik für Pas­san­ten durch ein in die Front ein­ge­las­se­nes Pan­ora­ma­fen­ster zugäng­lich und erleb­bar: Holz­hack­schnit­zel-Kes­sel, Solar­ther­mie­an­la­ge, Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge und Puf­fer­spei­cher kön­nen vor Ort betrach­tet wer­den. Ein um das Heiz­haus gestal­te­ter Gar­ten lädt zudem zum Ver­wei­len ein.

Der Rat für Nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung zeich­ne­te das Hal­lern­dor­fer Pro­jekt über den Ideen­wett­be­werb „Pro­jekt N“ als „Pro­jekt Nach­hal­tig­keit 2017“ aus. Der Preis ehrt das vor­bild­li­che Enga­ge­ment mit dem die Pro­jekt­part­ner zu den Nach­hal­tig­keits­zie­len 2030 beitragen.

Schreibe einen Kommentar