Gesundheitsmesse mit großem Vortragsprogramm in der Bayreuther Oberfrankenhalle

Aktuelle Information zum Thema Gesundsein und Gesundbleiben

Bayreuth. Das wird der Treffpunkt für alle, denen Gesundsein und Gesundbleiben wichtig ist: Am Samstag, 8., und Sonntag, 9. April, findet die Bayreuther Gesundheitsmesse in der Oberfrankenhalle statt. Mit dabei: über 70 Aussteller. Zu dem Programm der Messe gehört auch ein umfangreiches Vortragsprogramm.

In mehr als 30 Vorträgen liefern Referenten an beiden Messetagen aktuelle Informationen zu Themen der Medizin und des Wohlfühlens. Das Spektrum reicht von der Kraft der Selbstheilung über Ernährungstipps, die das Wohlbefinden steigern können, von Möglichkeiten zur Verbesserung des Immunsystems bis zu Rheuma und Krebs. Einer der großen Aussteller der Bayreuther Gesundheitsmesse ist die Klinikum Bayreuth GmbH. Passend zu dem, was am Stand des Bayreuther Krankenhauses der maximalen Versorgungsstufe an seinem Stand präsentiert, ist das Vortragsprogramm des Klinikums gestaltet. Ulrike Freiesleben-Ulbrich, Leiterin der Berufsfachschule für Medizinisch-Technische Laboratoriumsassistent/innen, lässt Messebesucher am Samstag ab 15 Uhr hinter die sonst verschlossenen Türen von medizinischen Laboren blicken. Am Sonntag beantwortet Dr. Claus Steppert, Chefarzt der Klinik für Klinik für Pneumologie, Thoraxonkologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin, ab 10 Uhr die Frage „Wer schläft, sündigt nicht – oder doch?“ Wie man einen Menschen mit Herzstillstand am Leben erhält und ihn vor schweren Schäden bewahrt, zeigt Dr. Christoph Dommke, Oberarzt an der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Internistische Intensivmedizin, ab 11 Uhr in seinem Vortrag „Prüfen – Rufen – Drücken: So können Sie Leben retten“. Ab 13 Uhr spricht Privatdozent Dr. Steffen Mühldorfer, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, über Vorsorge, Früherkennung und Behandlungsmöglichkeiten bei Darmkrebs. Und ab 15 Uhr stellt Dr. Oliver Ponsel, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, chirurgische Behandlung des Dickdarmkrebs vor.

Die Messe bietet neben den Vorträgen und den Informationen an den Ständen der mehr als 70 Aussteller ein Showprogramm, gesundes Catering und die Möglichkeit zur Kinderbetreuung an. Sie findet an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr statt. Der Eintritt für Kinder bis 14 Jahren ist frei.