Ver­miss­ter tot aufgefunden

BAY­REUTH. Der aus dem Kli­ni­kum Bay­reuth ver­miss­te 79 Jah­re alte Mann wur­de am Frei­tag­abend tot auf­ge­fun­den. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat die Todes­er­mitt­lun­gen aufgenommen.

Seit den Mor­gen­stun­den des Frei­ta­ges such­te die Bay­reu­ther Poli­zei auch mit Unter­stüt­zung eines Poli­zei­hub­schrau­bers und Such­hun­den den Bereich rund um das Kli­ni­kum Bay­reuth nach dem Ver­miss­ten ab. Am Frei­tag­abend, gegen 18.30 Uhr, ent­deck­te ein Fuß­gän­ger den Leich­nam des Man­nes in einem Wald­stück nahe des Kli­ni­kums und ver­stän­dig­te die Ein­satz­kräf­te. Nach einer ersten Unter­su­chung durch den Kri­mi­nal­dau­er­dienst lie­gen der­zeit kei­ne Hin­wei­se auf ein Fremd­ver­schul­den für den Tod des 79-Jäh­ri­gen vor.

Schreibe einen Kommentar