Fahndungserfolg – Wohnungseinbrecher kurz nach der Tat in Forchheim festgenommen

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Bamberg

FORCHHEIM. Kurz nach seinem Einbruch am Mittwochvormittag in ein Einfamilienhaus im Stadtteil Buckenhofen konnten Beamte der Forchheimer Polizei einen 46-Jährigen festnehmen, der Schmuck aus dem Anwesen entwendet hatte. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg haben die weiteren Ermittlungen aufgenommen und suchen noch Zeugen. Inzwischen erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den Mann.

Kurz nach 10.30 Uhr teilte die Bewohnerin per Notruf mit, dass ein Unbekannter offenbar soeben in ihr Haus im Föhrenweg eingestiegen und unerkannt wieder geflüchtet war. Wie sich wenig später herausstellte, hatte der Täter dabei Schmuck im Wert eines niedrigen vierstelligen Eurobetrags aus dem Schlafzimmer mitgenommen.

Vorläufige Festnahme des Tatverdächtigen unweit des Tatorts

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung mit einer Vielzahl von Polizeistreifen stellten Forchheimer Beamte den Rumänen fest, der sich nur wenige hundert Meter vom Tatort entfernt aufhielt. Den Ordnungshütern entging nicht, dass der Mann gerade den gestohlenen Schmuck verschwinden lassen wollte, woraufhin sie das Diebesgut sicherstellten und den 46-Jährigen vorläufig festnahmen. Zudem führte er noch weitere Schmuckgegenstände mit sich, die nicht aus dem vorangegangenen Einbruch, möglicherweise aber aus anderen Diebstahlsdelikten, stammen.

Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Das Fachkommissariat für Einbruchsdelikte der Kripo und die Staatsanwaltschaft Bamberg führen nun die weiteren Ermittlungen gegen den rumänischen Staatsangehörigen und prüfen auch Zusammenhänge mit anderen Eigentumsdelikten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft befindet sich der 46-Jährige zwischenzeitlich in einer Justizvollzugsanstalt.

Ermittler suchen noch Zeugen

Nach ersten Erkenntnissen von Polizei und Staatsanwaltschaft war der Mann zuvor als Bettler in dem Wohngebiet unterwegs und bereits von einer aufmerksamen Anwohnerin fotografiert worden. Die Ermittler schließen nicht aus, dass der Tatverdächtige dort weitere Straftaten begangen haben könnte und bitten deshalb Zeugen, die ebenfalls auf den Rumänen aufmerksam wurden, sich bei der Polizei zu melden.

Der 46 Jahre alte Mann kann wie folgt beschrieben werden:

  • 167 Zentimeter groß, schlanke Gestalt
  • Schwarze Haare, Vollbart
  • Bekleidet mit curryfarbener Cord-Hose, braunen Schuhen und einer schwarzen Kapuzenjacke mit einem großflächigen weißen Aufdruck in Form eines Dollarscheins auf Vorder- und Rückseite
  • Führte einen silbernen Tretroller mit sich

Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 bei der Kriminalpolizei Bamberg zu melden.