DPV­KOM Bam­berg: “Beim Zie­le-Ent­gelt gehen die Mit­ar­bei­ter der Tele­kom heu­er leer aus!”

Im März des Fol­ge­jah­res wird die Arbeit der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter bei der Tele­kom jeweils für das ver­gan­ge­ne Jahr, aktu­ell also für 2016, bewer­tet. Wie der Auf­sichts­rat nun dazu mit­teil­te, haben die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter im Deutsch­land-Seg­ment ledig­lich 95 Pro­zent der Big 6 Zie­le erreicht.

Die­se Ein­schät­zung für das Deutsch­land-Seg­ment und vor allem für die DT Tech­nik GmbH ist schlicht­weg nicht nach­voll­zieh­bar, zumal der Ein­satz der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter über­durch­schnitt­lich hoch war, alle Wett­be­wer­be gewon­nen wer­den konn­ten, der Netz­aus­bau her­vor­ra­gend läuft und die Füh­rungs­mann­schaft stets die gute Arbeit der Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen gelobt hat.

Zum Ver­gleich, das Head­quar­ter erreich­te im sel­ben Zeit­raum einen Spit­zen­wert von 131 Pro­zent unter Ein­be­zie­hung der Ergeb­nis­se aller ope­ra­ti­ven Seg­men­te ein­schließ­lich des US-Geschäf­tes.

Wie Johan­nes Wicht, Ver­trau­ens­mann und Betriebs­rat, hier­zu fest­stell­te, ist das Ergeb­nis der Ziel­er­rei­chung gera­de für die DT Tech­nik GmbH eine sehr bit­te­re Bot­schaft, zumal die­ses Ergeb­nis bereits Abschlä­ge beim Jah­res­ziel­ent­gelt nach sich zieht. Eine Situa­ti­on, die so in den letz­ten Jah­ren prak­tisch nicht ein­ge­tre­ten ist.

Über 800 Mit­ar­bei­ter reagier­ten dar­auf­hin bei einem inter­nen Blog mit Unver­ständ­nis und Ent­täu­schung. Haben sie doch auch Kennt­nis von der Situa­ti­on bei Audi oder bei Por­sche, wo jede Mit­ar­bei­te­rin bzw. jeder Mit­ar­bei­ter, ob am Band oder in der Lei­tungs­ebe­ne die glei­che Prä­mie bekom­men hat.

So geht Moti­va­ti­on im 21. Jahr­hun­dert. Die Teams freu­en sich hier rüber und füh­len sich wert geschätzt, das för­dert die Lei­stungs­be­reit­schaft.
Etwas mehr Fin­ger­spit­zen­ge­fühl wür­de hier der Tele­kom auch nicht scha­den, zumal gute Arbeit auch gerecht belohnt wer­den soll­te.
Ent­we­der die Fir­ma als Gan­zes ist erfolg­reich und alle wer­den betei­ligt oder sie ist es nicht, dann soll­ten auch alle die­ses Schick­sal tei­len.

Schreibe einen Kommentar