Poli­zei­ein­satz in Bam­berg – Zen­tra­ler Omni­bus­bahn­hof gesperrt

BAM­BERG. Der­zeit ist der Zen­tra­le Omni­bus­bahn­hof (ZOB) in Bam­berg durch Poli­zei­ein­satz­kräf­te abge­sperrt. Spe­zia­li­sten des Baye­ri­schen Lan­des­kri­mi­nal­amts sind nach Bam­berg unter­wegs und prü­fen der­zeit die Gefähr­lich­keit von Gepäck­stücken in einem Bus. In die­sem Zusam­men­hang konn­te ein Mann bereits wider­stands­los fest­ge­nom­men wer­den.

Gegen 12 Uhr äußer­te der Mann am ZOB Dro­hun­gen und stieg kurz dar­auf in einen Bus. Dort konn­ten ihn alar­mier­te Poli­zei­ein­satz­kräf­te wider­stand­los fest­neh­men. Ande­re Fahr­gä­ste konn­ten den Bus gefahr­los ver­las­sen. Gepäck­stücke, die dem Mann zuzu­ord­nen sind, befin­den sich der­zeit noch im Bus. Aus die­sem Grund sind Spe­zia­li­sten einer tech­ni­schen Spe­zi­al­ein­heit des Baye­ri­schen Lan­des­kri­mi­nal­amts nach Bam­berg unter­wegs. Die Spe­zia­li­sten über­prü­fen dann vor Ort die Gefähr­lich­keit der Gegen­stän­de. Hier­zu ist der Bereich um den ZOB weit­räu­mig abge­sperrt. Bit­te den ZOB momen­tan mei­den. Es sind der­zeit zahl­rei­che Poli­zei­ein­satz­kräf­te vor Ort und haben die Situa­ti­on unter Kon­trol­le.

Hin­ter­grün­de und die mög­lich Moti­va­ti­on des Man­nes sind momen­tan Gegen­stand der lau­fen­den Ermitt­lun­gen.

Schreibe einen Kommentar