Mega-März-Impro-Show im Bam­ber­ger Jazz­kel­ler

Die Anonymen Improniker
Die Anonymen Improniker

Am Frei­tag, dem 31.März um 20.30 Uhr erklä­ren die Anony­men Impro­ni­ker den Jazz­kel­ler (Ob. Sand­stra­ße 18) zum Impro­vi­sa­ti­ons-Beob­ach­tungs­ge­biet. Dort sind die Schau­spie­ler der Anony­men Impro­ni­ker mit ihrer Mega-März-Show unter Qua­ran­tä­ne gestellt wor­den, da die­se sich nach über­ein­stim­men­der Exper­ten­mei­nung mit dem all­seits gefürch­te­ten Impro-Virus Spo-Ntan‑5 infi­ziert haben sol­len. Die Ansteckungs­ge­fahr wird als sehr groß ange­se­hen und eine Impro­de­mie infol­ge einer raschen Aus­brei­tung für sicher gehal­ten. Erste Anzei­chen sind ein plötz­lich auf­tre­ten­des Impro-Fie­ber mit hef­ti­gen Zwerch­fell­krämp­fen. Im wei­te­ren Ver­lauf kommt es häu­fig zu Atem­not, Trä­nen­fluss und rhyth­mi­schen Zuckun­gen der Hand­flä­chen. Wer sich selbst ein Bild von die­ser impro­de­mi­schen Seu­che machen möch­te, kann sich einen amt­lich bestä­tig­ten Pas­sier­schein beim BVD (Lan­ge Stra­ße) www​.bvd​-ticket​.de oder unter kontakt@​anonyme-​improniker.​de oder ab 20 Uhr direkt im Jazz­kel­ler gegen eine klei­ne Bear­bei­tungs­ge­bühr aus­stel­len las­sen.

Schreibe einen Kommentar