Das Bauernmuseum Bamberger Land eröffnet mit neuer Sonderausstellung die Museumssaison

Sonderausstellung  des Bauernmuseums Bamberger Land

Sonderausstellung des Bauernmuseums Bamberger Land

„Zwischen Tür und Angel. Fenster, Türen und Beschläge aus vier Jahrhunderten.“

Die diesjährige Sonderausstellung „Zwischen Tür und Angel. Fenster, Türen und Beschläge aus vier Jahrhunderten.“ des Bauernmuseums Bamberger Land zeigt imposante Haustüren, hölzerne Schiebefenster, Zimmertüren mit bewegter Geschichte, Fensterläden und „Sträußbretter“ – Bauteile unserer Häuser die zwar täglich benutzt, dabei aber so wenig beachtet werden. Dabei steckt hinter diesen alltäglichen Dingen so viel mehr. Die Ausstellung bietet daher einen Überblick über die Geschichte und Entwicklung handwerklichen Könnens von Schreinern, Schlossern, Schmieden und Glasern und leitet über in die Zeit industrieller Fertigung. Wer die Details alter Handwerkskunst schätzt, findet eine vielfältige Auswahl an Türschlössern und kunstvoll verzierten Beschlägen.

Das Thema „Denkmalpflege‘“ wird hierbei ebenfalls nicht außer Acht gelassen. Die Ausstellung zeigt wie sehr die Gestaltung von Fenstern und Türen unsere Städte und Dörfer prägt. Zudem können sich die Besucherinnen und Besucher über die technische Entwicklung etwa im Bereich der Fenster von der Bleiverglasung im schlichten Holzrahmen bis hin zu unseren hochentwickelten wärme- und schallisolierten Fenstern informieren. Und wer weiß schon, dass die Funktionsweise schlichter Holzschlösser das Vorbild für unsere Sicherheitsschlösser war?

Fenster, Türen, Schloss und Schlüssel sind aber nicht nur interessant als kunstvoll gearbeitete Gegenstände, sondern auch aufgrund ihrer Bedeutung. Besonders die Tür erscheint bis heute in unzähligen Redewendungen und ist ein wichtiges Motiv in der Bibel sowie in Märchen, Sagen und Liedern. Haustür und Schwelle spielten eine wichtige Rolle in unseren Rechtsüberlieferungen und waren Gegenstand von Ritualen und magischen Handlungen. Dies trifft auch auf Schloss und Schlüssel zu, man denke nur an symbolische Schlüsselübergaben und die Liebesschlösser, die europaweit an Brücken zu sehen sind.

Die Sonderausstellung „Zwischen Tür und Angel. Fenster, Türen und Beschläge aus vier Jahrhunderten.“ ist ab dem 2. April bis 31. Oktober 2017 im Bauernmuseum Bamberger Land zu sehen.

Weitere Informationen zur Sonderausstellung und zum Bauernmuseum Bamberger Land gibt’s auch im Internet unter www.bauernmuseum-frensdorf.de

Bauernmuseum Bamberger Land

Treffpunkt für Volkskultur und Heimatpflege

  • Hauptstr. 3-5, 96158 Frensdorf
  • Tel: 09502/8308
  • E-Mail: bauernmuseum@lra-ba.bayern.de

Öffnungszeiten:

  • 2. April bis 31. Oktober
    • Dienstag bis Freitag: 14:00 – 17:00 Uhr
    • Sonn- und Feiertage: 13:00 – 17:00 Uhr
  • Gruppen und Schulklassen nach Voranmeldung auch zu anderen Zeiten.

Schreibe einen Kommentar