BUND Natur­schutz Bam­berg: “Der Wolf kehrt heim”

Bereits seit 2006 wer­den immer wie­der ein­zel­ne Wöl­fe in Bay­ern gesich­tet. Dabei han­delt es sich um abwan­dern­de Jung­wöl­fe, die aus Ost­deutsch­land und den Süd­west­al­pen kom­men, um eige­ne Ter­ri­to­ri­en zu suchen und Fami­li­en zu grün­den. Bei mitt­ler­wei­le 46 Rudeln in Deutsch­land scheint die dau­er­haf­te Besied­lung Bay­erns und mög­li­cher­wei­se auch Fran­kens nur noch eine Fra­ge der Zeit zu sein.

Um auf die Rück­kehr von Ise­grim vor­be­rei­tet zu sein, bie­tet der BUND Natur­schutz Bam­berg am Don­ners­tag, 16. März um 19 Uhr einen Vor­trag an. Refe­rent Jan Ebert wird auf alle wesent­li­chen Fra­gen zu den The­men Bio­lo­gie und Ver­hal­ten, Ent­wick­lung der Bestän­de in Deutsch­land, mög­li­che Kon­flik­te und Umgang damit ein­ge­hen. Die Ver­an­stal­tung fin­det im Neben­zim­mer der Braue­rei Fäss­la, Obe­re Königs­stra­ße 19–21 statt.

Schreibe einen Kommentar