Gara­gen­brand in Wich­sen­stein

GÖß­WEIN­STEIN, LKR. FORCH­HEIM. Frei­tag­mor­gen geriet eine Gara­ge im Orts­teil Wich­sen­stein aus bis­lang unge­klär­ter Ursa­che in Brand. Die Spe­zia­li­sten der Kri­po Bam­berg haben die Ermitt­lun­gen über­nom­men. Ver­letzt wur­de nie­mand, aber der Sach­scha­den liegt bei etwa 60.000 Euro.

Kurz vor 5 Uhr früh wur­de ein Bewoh­ner auf star­ken Rauch aus sei­ner Gara­ge auf­merk­sam und schlug Alarm. Rasch waren sowohl die Eber­mann­stadter Poli­zei, als auch ins­ge­samt etwa 100 Ein­satz­kräf­te der Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren aus der Umge­bung vor Ort. Letz­te­re konn­ten ein Aus­brei­ten der Flam­men auf das ange­bau­te Wohn­haus ver­hin­dern und das Feu­er schnell löschen. An der Gara­ge, einer dar­un­ter befind­li­chen Hob­by­werk­statt und meh­re­ren Motor­rä­dern ent­stand ein Sach­scha­den von rund 60.000 Euro.

Die Brand­ur­sa­che ist noch nicht geklärt. Hin­wei­se für eine Brand­stif­tung lie­gen nicht vor.

Schreibe einen Kommentar