Mehr neue Aus­zu­bil­den­de in ober­frän­ki­schen Unter­neh­men

IHK: Wirt­schaft wirbt um jeden Schul­ab­gän­ger

Die ober­frän­ki­schen Betrie­be haben im Jahr 2016 mehr Azu­bis ein­ge­stellt: Mit 4355 neu abge­schlos­se­nen Lehr­ver­trä­gen in Indu­strie, Han­del und Dienst­lei­stun­gen ergibt sich im Kam­mer­be­zirk der IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth ein Plus von 0,3 Pro­zent gegen­über dem Vor­jahr. Damit setzt sich ein Trend fort, denn schon zum Aus­bil­dungs­start im Sep­tem­ber 2016 hat­te die IHK – als ein­zi­ge IHK in Bay­ern – das drit­te Plus in Fol­ge bei den Neu­ein­tra­gun­gen ver­zeich­net.

“Die ober­frän­ki­schen Unter­neh­men zei­gen gro­ßes Enga­ge­ment bei der Aus­bil­dung. Jedes Jahr wird es jedoch schwie­ri­ger für die Betrie­be, ihren Fach­kräf­te­nach­wuchs zu fin­den. Die Bewer­ber­lücke wächst”, sagt IHK-Prä­si­dent Heri­bert Trunk. In allen Aus­bil­dungs­be­rei­chen – dazu gehö­ren neben Indu­strie und Han­del auch das Hand­werk und freie Beru­fe – blie­ben in Ober­fran­ken im ver­gan­ge­nen Jahr zum Aus­bil­dungs­start laut Arbeits­agen­tur-Sta­ti­stik 871 ange­bo­te­ne Lehr­stel­len unbe­setzt. Im Jahr zuvor waren es noch 747. Gleich­zei­tig wur­den in Ober­fran­ken nur 80 unver­sorg­te Schul­ab­gän­ger ver­zeich­net. “Vor allem klei­ne und mitt­le­re Unter­neh­men wer­ben inten­siv um jeden Schul­ab­gän­ger und inve­stie­ren so viel wie noch nie in die Aus­bil­dung. Auf­grund der guten Kon­junk­tur und des abseh­ba­ren Fach­kräf­te­man­gels bie­ten sie reich­lich Lehr­stel­len an, sie bekom­men aber immer weni­ger Bewer­bun­gen”, so Trunk wei­ter. Als Haupt­grün­de nennt der IHK-Prä­si­dent die schwin­den­den Schul­ab­gän­ger­zah­len von Mit­tel- und Real­schu­len sowie den Trend zum Stu­di­um. Dabei sei eine Aus­bil­dung häu­fig die bes­se­re Wahl, betont IHK-Haupt­ge­schäfts­füh­re­rin Chri­sti Degen: “In den inno­va­ti­ven ober­frän­ki­schen Unter­neh­men haben sowohl Schul­ab­gän­ger als auch Stu­di­en­ab­bre­cher her­vor­ra­gen­de Kar­rie­re­chan­cen.”

Mehr als 2200 Unter­neh­men aus Indu­strie, Han­del und Dienst­lei­stun­gen sind im Kam­mer­be­zirk der IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth akti­ve Aus­bil­dungs­be­trie­be. Sie ste­hen für rund zwei Drit­tel der Aus­bil­dungs­ver­hält­nis­se in der Regi­on.

Schreibe einen Kommentar