Bam­ber­ger SPD schlägt Bei­rat zum neu­en Digi­ta­len Grün­der­zen­trum vor

Die SPD-Stadt­rats­frak­ti­on hat eine neue Initia­ti­ve gestar­tet, um den Auf­bau des Digi­ta­len Grün­der­zen­trums auf der ehe­ma­li­gen Lagar­de-Kaser­ne zu unter­stüt­zen. Der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Klaus Stie­rin­ger sieht dar­in eine „gro­ße und wich­ti­ge Chan­ce um vie­le kom­pe­ten­te Akteu­re aus dem Bam­ber­ger Wirt­schafts­le­ben zu betei­li­gen.“ Mit dem Sach­ver­stand der gan­zen Regi­on „kann es gelin­gen, das neue Grün­der­zen­trum an der Pra­xis zu ori­en­tie­ren und Erfah­run­gen aus den Unter­neh­men zu nut­zen“, so Stie­rin­ger.

Die SPD bringt damit einen neu­en Akzent in die Debat­te über einen Wirt­schafts­bei­rat ein. Mit ihrem Antrag an Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke (SPD) soll es gelin­gen, die theo­re­ti­sche Dis­kus­si­on über einen mög­li­chen Wirtschaftsbeirat/​Zukunftsbeirat in eine kon­kre­te Kon­zep­ti­on über­zu­lei­ten:

Bekannt­lich wird gegen­wär­tig das neue Digi­ta­le Grün­der­zen­trum auf der ehe­ma­li­gen Lagar­de-Kaser­ne ent­wickelt. Die bei­den Netz­werk­ma­na­ger haben bereits ihre Tätig­keit auf­ge­nom­men und sind dabei, das Pro­jekt vor­an zu trei­ben. Außer­dem war es ein wich­ti­ges Zei­chen, dass die Bam­ber­ger Wirt­schaft schon in die­ser Anfangs­pha­se ein Signal der Unter­stüt­zung gesetzt hat. Den­noch wird es eine Her­aus­for­de­rung sein, kon­zep­tio­nell das neue Digi­ta­le Grün­der­zen­trum zukunfts­ori­en­tiert aus­zu­rich­ten. Es ist hilf­reich, „alle Akteu­re ein­zu­bin­den, Ideen zu sam­meln und Anre­gun­gen auf­zu­grei­fen“, beton­te Stie­rin­ger.

Dazu soll­te ein Forum ins Leben geru­fen wer­den, das die Auf­bau­pha­se des Digi­ta­len Grün­der­zen­trums erfolg­reich beglei­ten kann. Die­ses Forum kann als Bei­rat ins Leben geru­fen wer­den, in dem vor allem die Bran­chen, Per­so­nen und Unter­neh­mer betei­ligt wer­den, die einen Bezug zum neu­en Digi­ta­len Grün­der­zen­trum haben wer­den. „Denk­bar sind hier die IT-Bran­che, die Uni­ver­si­tät, die Wirt­schafts­ver­bän­de und ein­zel­ne Per­sön­lich­kei­ten, die sich schon auf die­sem Gebiet einen Namen gemacht haben und dadurch geeig­net sind, den Auf­bau eines neu­en Digi­ta­len Grün­der­zen­trums kon­struk­tiv und bera­tend zu beglei­ten“, so erklär­te der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Klaus Stie­rin­ger.

Schreibe einen Kommentar