4.500 Bier­be­gei­ster­te fei­er­ten beim HOP­PY BRITH­DAY FESTI­VAL in Bayreuth

HOPPY BRITHDAY FESTIVAL
HOPPY BRITHDAY FESTIVAL

Erster Geburts­tag von Bier­ga­stro­no­mie Lie­bes­bi­er und Mais­el & Friends Brauwerkstatt

Die Gastro­no­mie „Lie­bes­bi­er“ und die „Mais­el & Friends Brau­werk­statt“ fei­er­ten am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de ihr ein­jäh­ri­ges Bestehen und luden zum HOP­PY BRITH­DAY FESTI­VAL ins frän­ki­sche Bay­reuth ein. Dem Ruf folg­ten 20 Brau­er aus Deutsch­land, Öster­reich, den Nie­der­lan­den und sogar Russ­land, die an eigens auf­ge­bau­ten Bier­stän­den ihre aus­ge­fal­le­nen Krea­tio­nen aus­schenk­ten. Craft­bier ist längst nicht mehr nur in Ber­lin und Ham­burg in aller Mun­de – Bay­reuth hat sich zu einem der bekann­te­sten Bier-Hot­spots Deutsch­lands gemausert.

An drei Festi­val­ta­gen kamen 4.500 Bier­be­gei­ster­te aus nah und fern, um sich mit den Brau­mei­stern über deren Bie­re zu unter­hal­ten und sie über Zuta­ten, beson­de­re Brau­ver­fah­ren und Beson­der­hei­ten, wie fass­ge­reif­tes Bier, zu befrag­ten. Die Gäste schlen­der­ten über die drei Stock­wer­ke der „Maisel’s Bier-Erleb­nis-Welt“ und in jedem Bereich gab es etwas ande­res zu ent­decken: Live-Bands, fei­ne Spei­sen und 130 Bie­re im Lie­bes­bi­er, Live­pain­ting von Streetart-Künst­ler Vidam aus Ber­lin und Kal­li­gra­fin Andrea Wun­der­lich, Bier­ta­stings mit unge­wöhn­li­chen Kom­bi­na­tio­nen wie Bier & Käse, Bier & Chips oder Bier & Scho­ko­la­de, eine Kin­der­ecke mit Saft­bar, Füh­run­gen durch die Bier-Erleb­nis-Welt und in „Maisel’s Bier­shop“ Beer-to-go für die Zuhausegebliebenen.

Gesel­lig, fröh­lich und wun­der­bar ent­spannt war die Stim­mung wäh­rend der Geburts­tags­sau­se. Die drei Bier­kö­ni­gin­nen aus Bay­ern, Ober­fran­ken und der Hal­lertau freu­ten sich auf ein Wie­der­se­hen mit den Brau­ern, der inter­es­sier­te Bier­neu­ling ließ sich vom ein­ge­fleisch­ten Bier­blog­ger in die Geheim­nis­se der Craft­bie­re ein­wei­hen. Die Besu­cher fühl­ten sich wohl und hiel­ten sich zumeist gleich für meh­re­re Stun­den in der Bier-Erleb­nis-Welt auf. Für die Brau­er war das Geburts­tags­fe­sti­val ein sehr fami­liä­res Klas­sen­tref­fen – auch ein paar neue Gesich­ter waren dabei und wur­den sofort in die Brau­er­fa­mi­lie aufgenommen.

Die Besu­cher konn­ten haut­nah erle­ben, welch tol­les Mit­ein­an­der es in der Brau­er­sze­ne gibt, denn als Freund­schafts-Sym­bol wur­de zum Festi­val­start der „Hop­fen­rei­ter“ prä­sen­tiert. Das Dou­ble-IPA ist ein soge­nann­ter Freund­schafts-Sud, der immer nur ein ein­zi­ges Mal gebraut wird. Wie schon im letz­ten Jahr haben Mais­el & Friends auch 2017 wie­der befreun­de­te Brau­er um ein Hop­fen­ge­schenk gebe­ten. Die Hop­fen­ga­ben für den limi­tier­ten Son­der­sud kamen von den Braue­rei­en BRLO (Ber­lin), Schan­zen­bräu (Nürn­berg), Hop­pe­bräu (Waa­kir­chen am Tegern­see), Brew Age (Öster­reich) und Jop­en (Nie­der­lan­de).

  • www​.bie​r​erleb​nis​welt​.de
  • www​.lie​bes​bi​er​.de
  • www​.mais​e​land​friends​.com

Schreibe einen Kommentar