Erster Arbeits­tag für neue Bay­reu­ther Stadtbaureferentin

Stadtbaureferentin Urte Kelm

Stadt­bau­re­fe­ren­tin Urte Kelm

Die neue Stadt­bau­re­fe­ren­tin Urte Kelm tritt heu­te, 6. März, ihren Dienst bei der Stadt Bay­reuth an. Ober­bür­ger­mei­ste­rin Bri­git­te Merk-Erbe hieß sie an ihrem ersten Arbeits­tag will­kom­men und über­reich­te ihr einen Blu­men­strauß. Urte Kelm, gebo­ren im nie­der­säch­si­schen Hameln, ist die Nach­fol­ge­rin von Hans-Die­ter Striedl, der sich seit zwei Wochen in der Frei­stel­lungs­pha­se der Alters­teil­zeit befindet.

Kelm hat ihr Diplom-Stu­di­um im Fach­be­reich Archi­tek­tur an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Darm­stadt absol­viert. Sta­tio­nen ihres beruf­li­chen Wer­de­gangs waren pri­va­te Inge­nieur- und Archi­tek­tur­bü­ros sowie das Hes­si­sche Finanz­mi­ni­ste­ri­um in Wies­ba­den, bei dem sie in den Jah­ren 1995 bis 1997 ein Refe­ren­da­ri­at für den höhe­ren tech­ni­schen Ver­wal­tungs­dienst absol­vier­te. Von 1998 bis 2009 arbei­te­te sie als Amts­lei­te­rin des Kreis­bau­am­tes am Land­rats­amt Vogels­berg­kreis im hes­si­schen Lau­ter­bach. Seit 2009 war Kelm als Abtei­lungs­lei­te­rin Tech­ni­sches Bau­amt und Kreis­bau­mei­ste­rin für den Land­kreis Regens­burg tätig. In die­ser Funk­ti­on war sie unter ande­rem ver­ant­wort­lich für die Sied­lungs­ent­wick­lung und För­de­rung der Bau­kul­tur sowie für Hoch- und Tief­bau­pro­jek­te mit Inve­sti­ti­ons­vo­lu­men von meh­re­ren Mil­lio­nen Euro etwa im Bereich der Schul- und Ver­wal­tungs­bau­ten, der Kreis­kli­nik, aber auch für den Unter­halt und Aus­bau des Stra­ßen- und Radwegenetzes.

Schreibe einen Kommentar