Die Lin­ke Bam­berg-Forch­heim wählt David Klanke zum Bun­des­tags­kan­di­da­ten

David Klanke

David Klanke

Die Lin­ke Bam­berg-Forch­heim hat in ihrer Ver­samm­lung am Sams­tag, den 25. Febru­ar den 34jährigen Arbeits­ver­mitt­ler der Agen­tur für Arbeit Bam­berg David Klanke zum Kan­di­da­ten für den Bun­des­tag gekürt. Der 34jährige ist gelern­ter Diplom-Sozio­lo­ge, Päd­ago­ge (MA) und ange­hen­der evan­ge­li­scher Theo­lo­ge (MA). Davor arbei­te­te der enga­gier­te Anti­fa­schist meh­re­re Jah­re in einem Anti­ras­sis­mus­pro­jekt des Sozi­al­dienst katho­li­scher Frau­en e.V. in Bam­berg.

Wäh­rend sei­nes Sozio­lo­gie-Stu­di­ums beschäf­tig­te er sich mit der Fami­li­en­for­schung an der Uni­ver­si­tät Bam­berg. Sei­ne Lei­den­schaft gilt dem Lesen, dem kul­tu­rel­len Jour­na­lis­mus u.a. für die Nürn­ber­ger Nach­rich­ten und vor allem der Musik, auch als regel­mä­ßi­ger Plat­ten­un­ter­hal­ter. Im vor­letz­ten Jahr grün­de­te er die Bam­ber­ger Arbeits­lo­sen­in­itia­ti­ve mit, die sich regel­mä­ßig im ESG-Café am Mar­kus­platz trifft. Am Sams­tag mach­te er den ver­sam­mel­ten Genos­sin­nen und Genos­sen deut­lich, dass trotz der Aner­ken­nung, die der SPDKanz­ler­kan­di­dat Mar­tin Schulz der­zeit für sei­ne Kri­tik an der Agen­da 2010 erhält, eine ech­te Umkehr der fal­schen Arbeits­markt­po­li­tik nur mit star­ken Lin­ken mög­lich sei. Anet­te Göpel, Kreis­spre­che­rin der Lin­ken Bam­berg-Forch­heim über sei­ne Kan­di­da­tur: “Mit David haben wir einen glaub­wür­di­gen Kan­di­da­ten, der die Aus­wir­kun­gen der Hartz Refor­men jeden Tag bei den Betrof­fe­nen sieht und gera­de auch des­halb Ver­än­de­run­gen ein­for­dert.”

Schreibe einen Kommentar