Bay­reu­ther Aus­schuss berät Pro­gramm zur Wie­der­eröff­nung des Mark­gräf­li­chen Opernhauses

Der Kul­tur­aus­schuss des Stadt­rats wird sich in sei­ner Sit­zung am kom­men­den Mon­tag, 6. März, um 16 Uhr, im Neu­en Rat­haus unter ande­rem mit ersten Pro­gramm­über­le­gun­gen zur Wie­der­eröff­nung des Mark­gräf­li­chen Opern­hau­ses im Mai 2018 befas­sen. Sie wur­den vom Kul­tur­re­fe­rat der Stadt gemein­sam mit den Ver­ant­wort­li­chen der Musi­ca Bay­reuth und der Gesell­schaft der Kul­tur­freun­de erar­bei­tet. Außer­dem wird Kul­tur­re­fe­rent Dr. Fabi­an Kern über die Ent­wick­lung der Besu­cher­zah­len der städ­ti­schen wie pri­va­ten Muse­en in Bay­reuth berich­ten. Ein Bericht zur Inte­gra­ti­ons­ar­beit der städ­ti­schen Volks­hoch­schu­le sowie ein Antrag zur Aus­leih­pra­xis des Richard Wag­ner Muse­ums ste­hen eben­falls auf der Tages­ord­nung. Der Sit­zung vor­aus geht eine Besich­ti­gung des drin­gend sanie­rungs­be­dürf­ti­gen städ­ti­schen Anwe­sens Kämm­erei­ga­s­se 91/2. Des­sen Zukunft und mög­li­che Nut­zungs­op­tio­nen wer­den anschlie­ßend gemein­sam mit den Mit­glie­dern des Bau­aus­schus­ses im Rat­haus diskutiert.

Schreibe einen Kommentar