2 Mio. Euro aus dem Bun­des­för­der­pro­gramm “Natio­na­le Pro­jek­te des Städ­te­baus” für Bamberg

Lagarde-Kaserne. Foto: Stadt Bamberg
Lagarde-Kaserne. Foto: Stadt Bamberg

Bam­berg pro­fi­tiert auch die­ses Jahr wie­der von finan­zi­el­len Zuwen­dun­gen aus Ber­lin. Nach­dem sich Andre­as Schwarz, MdB, letz­tes Jahr bereits erfolg­reich für eine Bun­des­be­tei­li­gung von 7,15 Mio. Euro für die Sanie­rung von Schloss Gey­ers­wörth ein­ge­setzt hat, pro­fi­tiert Bam­berg die­ses Mal bei der Sanie­rung des Lagar­de-Cam­pus. Das Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Umwelt und Bau betei­ligt sich mit 2 Mio. Euro an den Kosten.

„Bam­berg ist nicht nur Welt­kul­tur­er­be, son­dern steht durch die frei­wer­den­den Kon­ver­si­ons­flä­chen vor einer gro­ßen Her­aus­for­de­rung. Ich freue mich, dass wir mit Mini­ste­rin Bar­ba­ra Hend­ricks und Staats­se­kre­tär Flo­ri­an Pro­nold zwei wich­ti­ge Freun­de Bam­bergs in der Bun­des­re­gie­rung haben, die mich und Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke bei die­sem Anlie­gen sehr unter­stützt haben“, freut sich der Bam­berg-Forch­hei­mer Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Schwarz.

„Das Kon­zept der Stadt Bam­berg hat auch uns in Ber­lin über­zeugt. Die Nut­zung des Lagar­de-Cam­pus zum einen als Stadt­quar­tier für moder­nes und bezahl­ba­res Woh­nen und zum ande­ren als digi­ta­les Grün­der­zen­trum, hat auch uns in Ber­lin beein­druckt“, so der Par­la­men­ta­ri­sche Staats­se­kre­tär Flo­ri­an Pro­nold, der den Vor­sitz in der Jury für die Pre­mi­um­pro­jek­te des Städ­te­baus innehatte.

Auch Bam­bergs Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke freut sich über die guten Nach­rich­ten aus Ber­lin. „Ich kann mich nur ganz herz­lich bei Flo­ri­an Pro­nold und Andre­as Schwarz bedan­ken. Der Zuschuss hilft der Stadt Bam­berg enorm bei der Sanie­rung des Lagar­de-Gelän­des“, so Starke.

Schreibe einen Kommentar