Internationaler Frauentag in der Stadtkirche Bayreuth

Frauen und die Reformation

Zum Internationalen Frauentag am 8. März legen in diesem Jahr eine Reihe von Kooperationspartnerinnen den Schwerpunkt auf einen Blick vom ausgehenden Mittelalter – der Zeit Martin Luthers – in die Neuzeit: Die Frage dabei ist, was die Reformation den Frauen bis heute einbrachte. Die Teilnahme von Frauen an den umwälzenden Ereignissen während der Reformation ist unbestritten. Viele von ihnen nutzten die kirchenpolitische Umbruchsituation, um jetzt selbstbestimmt ihre religiösen Überzeugungen zu leben. Für heute darf kontrovers diskutiert werden, was die Reformation den Frauen wirklich einbrachte: Individuelle Emanzipation oder Festschreibung auf Ehe und Haushalt? Zu erleben ist die bei einem unterhaltsamen und lebendigen Vortrag am Internationalen Frauentag, 8. März um 19.00 Uhr mit Historikerin Nadja Bennewitz aus Nürnberg in der Stadtkirche Bayreuth. Weitere Infos unter www.ebw-bayreuth.de