Auto­auf­bre­cher trie­ben ihr Unwe­sen in Forch­heim

FORCH­HEIM. Auf tech­ni­sche Gerä­te aus fünf BMW bezie­hungs­wei­se Mer­ce­des hat­ten es bis­lang unbe­kann­te Auto­auf­bre­cher ins­be­son­de­re in der Nacht zum Diens­tag im Stadt­teil Burk abge­se­hen. Den Die­ben gelang es, mit ihrer Beu­te im Wert von etwa 10.000 Euro uner­kannt zu ent­kom­men. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ermit­telt und sucht Zeu­gen.

Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen schlu­gen die Täter, in der Zeit von Mon­tag­abend bis Diens­tag­mor­gen, bei den Autos stets eine der hin­te­ren Schei­ben ein und ver­schaff­ten sich dann Zugang zum Fahr­zeu­g­inne­ren. Im Sude­ten­weg öff­ne­ten sie auf die­se Wei­se einen sil­ber­nen BMW und stah­len das Lenk­rad. Aus einem im glei­chen Weg gepark­ten schwar­zen Mer­ce­des bau­ten die Unbe­kann­ten das Navi­ga­ti­ons­sy­stem und das Auto­ra­dio aus. Auf die­se bei­den Gerä­te hat­ten es die Die­be auch in einem sil­ber­nen BMW im Sta­ren­weg sowie bei einem wei­ßen Mer­ce­des in der Stra­ße „Am hohen Zorn“ abge­se­hen. Mit dem Lenk­rad aus einem wei­ßen BMW konn­ten die Täter zudem in der Stra­ße „Hin­te­res Schle­hen­tal“ unent­deckt flüch­ten. Ins­ge­samt hin­ter­lie­ßen sie einen Sach­scha­den von geschätz­ten 5.000 Euro.

Zeu­gen, die ins­be­son­de­re im Zeit­raum von Mon­tag­abend bis Diens­tag­mor­gen ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge im Orts­teil Burk gese­hen haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 in Ver­bin­dung zu set­zen.

Schreibe einen Kommentar