Inte­gra­ti­ves Faschings­fest im Bay­reu­ther Rathaus

Die tra­di­tio­nel­le Rück­ga­be des Stadt­schlüs­sels durch das Faschings­prin­zen­paar an Ober­bür­ger­mei­ste­rin Bri­git­te Merk-Erbe wird in die­sem Jahr mit einem inte­gra­ti­ven Faschings­fest ver­bun­den. Am Faschings­diens­tag, 28. Febru­ar, um 10.30 Uhr, wer­den Kim I. und Mar­kus II. von der Faschings­ge­sell­schaft Bay­reu­ther Moh­ren­wä­scher im Neu­en Rat­haus erwartet.

Wie immer, sind Bay­reuths Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, erst­mals aber auch spe­zi­ell Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund zu dem bun­ten Faschings­trei­ben ein­ge­la­den, um ihnen die Tra­di­ti­on des Faschings näher zu brin­gen und gemein­sam zu fei­ern. Dabei gibt es nicht nur lau­ni­ge Anspra­chen, Tanz­ein­la­gen und zünf­ti­ge Faschings­mu­sik, son­dern an einem Glücks­rad auch etwas zu gewin­nen: Der Krea­tiv­la­den Rote Kat­ze – ein Pro­jekt des Sozi­al­psych­ia­tri­schen Dien­stes der Dia­ko­nie Bay­reuth – hat hier­für Müt­zen, Schals und Socken gefer­tigt. Außer­dem hält die Stadt Bay­reuth wei­te­re klei­ne Prei­se bereit. Orga­ni­siert wird die Akti­on von der ehren­amt­li­chen Asyl­ko­or­di­na­ti­on der Stadt Bayreuth.

Schreibe einen Kommentar