Zeu­gen zu Gei­ster­fahrt gesucht

A 70/OBERHAID, LKR. BAM­BERG. Am Sams­tag, gegen 0.45 Uhr, fuhr ein 17-jäh­ri­ger Rol­ler­fah­rer mit sei­nen zwei Freun­den auf der A 70 in Rich­tung Schwein­furt. Da sei­ne bei­den Freun­de schnel­ler unter­wegs waren, über­sah der 17-Jäh­ri­ge, dass die­se an der Anschluss­stel­le Viereth die Auto­bahn ver­lie­ßen. Nach­dem er die Aus­fahrt ver­passt hat­te, hielt er am Sei­ten­strei­fen an, wen­de­te sein Leicht­kraft­rad und schob es mit den Füßen sit­zend ohne Licht auf dem Sei­ten­strei­fen ent­ge­gen der Fahrt­rich­tung zurück. Angeb­lich hat­te er ein Schild gese­hen, dass die näch­ste Abfahrt erst in 50 Kilo­me­tern mög­lich wäre. Spä­ter wen­de­te er wie­der und fuhr nun vor­schrifts­mä­ßig an der Anschluss­stel­le Elt­mann ab, um dann wie­der nach Viereth zurück­zu­fah­ren. Nach­dem meh­re­re Not­ru­fe wegen des Gei­ster­fah­rers ein­gin­gen, bit­tet die Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg even­tu­ell mög­li­che Gefähr­de­te sich unter Tel. 0951/9129–510 zu melden. 

Schreibe einen Kommentar