Bezirks­kon­fe­renz 2017 – Jusos wäh­len neue Vor­sit­zen­de für Oberfranken

Im Dampf­lo­ko­mo­tiv-Muse­um Neu­en­markt wähl­ten die ober­frän­ki­schen Jusos Ihren neu­en Vor­stand: Sophia Fischer (22) aus Sparneck im Land­kreis Hof wur­de mit 96 Pro­zent der Stim­men zur neu­en Bezirks­vor­sit­zen­den gewählt. The­ma­tisch beschäf­tig­ten sich die Jusos in Ihrem Leit­an­trag mit der Kenn­zeich­nung von Lebensmitteln.

Am ver­gan­ge­nen Sams­tag fand die Bezirks­kon­fe­renz der Jusos Ober­fran­ken im Dampf­lo­ko­mo­tiv-Muse­um Neu­en­markt statt. Der bis­he­ri­ge Vor­sit­zen­de Seba­sti­an H. Fischer stell­te sich nicht mehr zur Wahl „Mit 33 Jah­ren ist es schon fast Sati­re, sich als Teil einer Jugend­or­ga­ni­sa­ti­on zu bezeich­nen. Es ist Zeit abzu­ge­ben“, so Fischer, er über­gab die Jugend­or­ga­ni­sa­ti­on der SPD an sei­ne Nach­fol­ge­rin Sophia Fischer, 22 Jah­re und Stu­den­tin der Medi­en­in­for­ma­tik, aus Sparneck.

Die neue Vor­sit­zen­de (96 Pro­zent der Stim­men) ist aller­dings auch nicht mehr ganz unbe­kannt. Sophia Fischer über­nahm vor vier Jah­ren die hoch­frän­ki­schen Jusos und ist seit 2012 Bei­sit­ze­rin im Vor­stand der ober­frän­ki­schen Jusos. Bei Ihrer Vor­stel­lung mach­te Sie deut­lich, dass sie in den Jusos bis auf Bun­des­ebe­ne und in der SPD bis auf Lan­des­ebe­ne bereits vie­le Erfah­run­gen gesam­melt hat: „Seit eini­gen Jah­ren fah­re ich zu den Lan­des­kon­fe­ren­zen der Jusos, seit zwei Jah­ren auch auf deren Bun­des­kon­gress. Mein Unter­be­zirk hat es mir zudem ermög­licht als Dele­gier­te auf Bezirks- und Lan­des­par­tei­ta­ge zu fah­ren, aber auch im SPD Bezirks­vor­stand mitzuarbeiten.“

Als Stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de wur­den Ste­fa­nie Grö­ger aus Kro­nach (88 Pro­zent der Stim­men) und Claas Mey­er aus Bam­berg (92 Pro­zent der Stim­men) in Ihrem Amt bestä­tigt. Bei­de sind die­ses Amt erst­mals 2013 angetreten.

Zur Bezirks­kon­fe­renz tra­fen sich Jusos aus ganz Ober­fran­ken, um über die von ihnen ein­ge­brach­ten Anträ­ge zu dis­ku­tie­ren. The­men waren unter ande­rem der Rund­funk­bei­trag, die Abschie­bun­gen nach Afgha­ni­stan und die Pri­va­ti­sie­rung der Auto­bah­nen sowie die geplan­te Maut: Die ober­frän­ki­schen Jusos leh­nen die geplan­te PKW-Maut in allen Punk­ten ab.

Als Leit­an­trag wur­de für die dies­jäh­ri­ge Kon­fe­renz das Poli­tik­feld Ver­brau­cher­schutz gewählt. Die Jusos dis­ku­tier­ten unter dem Titel „Weil wir´s wis­sen wol­len“ mit Ihrem Haupt­re­fe­ren­ten Klaus Adelt, Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter aus Sel­bitz und stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der des Aus­schus­ses für Umwelt und Ver­brau­cher­schutz, über Ihre For­de­run­gen. Zu die­sen gehö­ren unter ande­rem die Les­bar­keit von Ver­packungs­an­ga­ben, die Dar­stel­lung der Nähr­wert­an­ga­ben, der Umgang mit Zusatz­stof­fen und All­er­ge­nen. Aber auch die Beschrif­tun­gen von Fisch, Fleisch und Milch­er­zeug­nis­sen sowie Obst und Gemü­se. Der sechs sei­ti­ge, beschlos­se­ne Antrag wird als näch­stes den Dele­gier­ten der Lan­des­kon­fe­renz der Jusos Bay­ern und dem Bezirks­par­tei­tag der SPD Ober­fran­ken vorgelegt.

„Jeder Ver­brau­cher und jede Ver­brau­che­rin hat das Recht dar­auf zu wis­sen was er oder sie kauft sowie isst. Wir müs­sen uns auf die Ver­packungs­an­ga­ben ver­las­sen kön­nen. Das trifft aber erst ein, wenn unse­re For­de­run­gen umge­setzt wer­den.“ – Sophia Fischer

Als Bei­sit­zer wur­den gewählt: Simon de Rid­der (Kulm­bach), Bet­ti­na Drum­mer (Wei­lers­bach), Jan-Micha­el Fischer (Spei­chers­dorf), Hen­ning Gla­ß­er (Wei­ßen­stadt), Peter Haa­se (Hum­mel­tal), Melis Kara­dag (Coburg), Sascha Kolb (Hof), Vitus Mayr (Bam­berg), Sven San­der (Kro­nach), Ali-Cemil Sat (Münch­berg), Sli­na Struck (Bay­reuth) und Anna Tan­zer (Bay­reuth)

Schreibe einen Kommentar