Bil­dungs­an­ge­bo­te für Neu­zu­ge­wan­der­te in der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg

Kom­mu­na­le Koor­di­na­to­ren opti­mie­ren Ihr Ange­bot durch Ver­net­zung

Rund 40 Bil­dungs­ko­or­di­na­to­rin­nen und –koor­di­na­to­ren küm­mern sich in nord­baye­ri­schen Kom­mu­nen dar­um, Trans­pa­renz über Bil­dungs­an­ge­bo­te für Neu­zu­ge­wan­der­te her­zu­stel­len, betei­lig­te Akteu­re der Bil­dungs- und Inte­gra­ti­ons­ar­beit zu ver­net­zen und so die Ange­bots­struk­tur vor Ort zu syste­ma­ti­sie­ren.

Am Diens­tag, 14. Febru­ar 2017, tra­fen sie sich zu einem gemein­sa­men Aus­tausch in Fürth, wo mit För­de­rung des Bun­des­mi­ni­ste­ri­ums für Bil­dung und For­schung für zwei Jah­re eben­falls Koor­di­na­ti­ons­stel­len ein­ge­rich­tet wor­den sind. „Unser Team arbei­tet bereits seit Juli letz­ten Jah­res“, berich­tet Mar­kus Braun, Bür­ger­mei­ster der Stadt Fürth und Lei­ter des Refe­rats für Schu­le, Bil­dung und Sport. „Uns war sofort klar, dass wir uns um eine För­de­rung bemü­hen wol­len. Die Inte­gra­ti­on von Geflüch­te­ten ver­ste­hen wir als eine gesamt­ge­sell­schaft­li­che Auf­ga­be, die nur vor Ort gelin­gen kann – dort, wo die Men­schen leben, arbei­ten und ler­nen“. Orga­ni­siert wur­de die Ver­an­stal­tung von der Trans­fer­agen­tur Bay­ern für kom­mu­na­les Bil­dungs­ma­nage­ment, des­sen Regio­nal­bü­ro Nord bei der Geschäfts­stel­le der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg ange­sie­delt ist.

Seit Mit­te 2016 unter­stützt das Bun­des­bil­dungs­mi­ni­ste­ri­um Städ­te und Land­krei­se mit dem För­der­pro­gramm „Kom­mu­na­le Koor­di­na­ti­on der Bil­dungs­an­ge­bo­te für Neu­zu­ge­wan­der­te“. Geför­dert wer­den pro Kom­mu­ne bis zu drei Per­so­nal­stel­len, abhän­gig von der Kom­mu­n­en­grö­ße. Ins­ge­samt bewar­ben sich deutsch­land­weit rund 320 Kom­mu­nen, 77 davon aus Bay­ern, um die­se För­de­rung.

Die Trans­fer­agen­tur unter­stützt die Koor­di­na­to­rin­nen und Koor­di­na­to­ren. Die Geschäfts­füh­re­rin der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg, Dr. Chri­sta Stan­decker: „Die Trans­fer­agen­tur unter­stützt die Kom­mu­nen beim Auf- und Aus­bau eines daten­ba­sier­ten Bil­dungs­ma­nage­ments. Von unse­rer Erfah­rung im Bil­dungs­ma­nage­ment sol­len auch die kom­mu­na­len Koor­di­na­to­rin­nen und Koor­di­na­to­ren pro­fi­tie­ren. Wei­te­re Ver­an­stal­tun­gen wer­den fol­gen.“

Schreibe einen Kommentar