Himmlisches Jerusalem: Domkonzert in Bamberg zum Reformationsgedenken

Gregorianische Choräle und Orgelwerke von Olivier Messiaen erklingen am Sonntag, 19. Februar 2017, um 17.00 Uhr im Bamberger Dom. Ausführende sind die Münchener Scholaren unter der Leitung von Frater Gregor Baumhof OSB sowie der Organist Emanuel Schmidt.

Das Konzert ist das vierte der Reihe „Ut unum sint! – Auf dass sie eins seien!“, das die Bamberger Dommusik zum Reformationsgedenken veranstaltet. Der theologische Impuls wird dieses Mal von Prof. Dr. Klaus Bieberstein vom Lehrstuhl für Alttestamentliche Wissenschaften an der Universität Bamberg gehalten. Als ausgewiesener Kenner des Heiligen Landes und der dortigen Problematik der christlichen Konfessionen spricht er zum Thema „Himmlisches Jerusalem – Eine utopische Alternative“.

Während des Konzerts darf auf dem Domplatz geparkt werden.