Mann von Klein­trans­por­ter über­rollt und töd­lich verletzt

BIND­LACH, LKR. BAY­REUTH. Einen 62-jäh­ri­gen Mann über­sah eine 37-jäh­ri­ge Bind­la­che­rin am Frei­tag­mor­gen auf einem Fir­men­ge­län­de im süd­li­chen Indu­strie­ge­biet und über­roll­te ihn mit ihrem Klein­trans­por­ter. Der Last­wa­gen­fah­rer, der zum Zeit­punkt des Ver­kehrs­un­falls zu Fuß unter­wegs war, erlitt dabei töd­li­che Verletzungen.

Gegen 5.45 Uhr fuhr die 37-Jäh­ri­ge mit ihrem Fahr­zeug in die Anlie­fe­rungs­hal­le des Unter­neh­mens im Esbach­gra­ben. Dabei bemerk­te sie den Berufs­kraft­fah­rer nicht, der sei­nen Sat­tel­zug ver­las­sen hat­te und sich als Fuß­gän­ger in der Hal­le beweg­te. Sie erfass­te den Mann mit ihrem Klein­la­ster und ver­letz­te ihn so schwer, dass er trotz eines sofort ein­ge­lei­te­ten Not­arzt­ein­sat­zes noch an der Unfall­stel­le ver­starb. Die Bind­la­che­rin erlitt einen Schock. Auf Anord­nung der Staats­an­walt­schaft Bay­reuth unter­stütz­te ein Sach­ver­stän­di­ger die Beam­ten der Poli­zei Bay­reuth-Land bei der Unfall­auf­nah­me vor Ort.

Schreibe einen Kommentar