INSEL Begeg­nungs­stät­te Forch­heim lädt zu einem Vor­trag ein

“Mar­tin Luther und die refor­ma­to­ri­sche Bewe­gung in Fran­ken und in der Stadt Forchheim”

Im Jahr 2017 wird der Refor­ma­ti­ons­tag am 31. Okto­ber ein­ma­lig ein bun­des­ein­heit­li­cher Fei­er­tag sein. Auf die­sen Tag genau 500 Jah­re zuvor ver­öf­fent­lich­te Mar­tin Luther sei­ne 95 The­sen gegen den Miss­brauch des Ablas­ses. Luthers The­sen gel­ten bis heu­te als Beginn der Refor­ma­ti­on, eines der zen­tra­len Ereig­nis­se der deut­schen Geschich­te. Kaum ein Lebens­be­reich blieb von der Refor­ma­ti­on unberührt.

Wie sah es aber in Fran­ken aus? Spür­te man in Forch­heim auch etwas vom Reformationsgedanken?

Herr Lothar Fiet­kau, Prä­di­kant in St. Johan­nes, Forch­heim wird uns in sei­nem Vor­trag mit­neh­men auf eine span­nen­de Rei­se ins Ende des Mit­tel­al­ters und uns einen Ein­blick über die refor­ma­to­ri­sche Bewe­gung hier bei uns in Fran­ken im 16. Jahr­hun­dert geben. Ins­be­son­de­re im Blick auf die schwie­ri­ge Grenz­la­ge der Stadt Forch­heim und der benach­bar­ten Ort­schaf­ten zwi­schen dem Hoch­stift Bam­berg, den Markt­graf­schaf­ten und der Reichs­stadt Nürn­berg. Am Bei­spiel des Jörg Creut­zer, der 1524 „das Luther­tum“ pre­dig­te, wird sicht­bar wie die Refor­ma­ti­on in unse­rem Raum ihren Lauf nahm!

Im Anschluss besteht die Mög­lich­keit zum gemein­sa­men Gespräch.

Der Ein­tritt ist frei! Über eine Spen­de für die INSEL Begeg­nungs­stät­te wür­den wir uns freu­en. Es ist kei­ne Anmel­dung erforderlich.

  • Wann? Diens­tag, den 14. März 2017, 17:00 Uhr
  • Wo? INSEL Begeg­nungs­stät­te, Bam­ber­ger Str.21, Forchheim

Schreibe einen Kommentar