Stadt Forch­heim: FoodTruck-Festi­val 2017

Forchheimer Foodtruck-Festival. Foto: Stadt Forchheim
Forchheimer Foodtruck-Festival. Foto: Stadt Forchheim

Am Sonn­tag, den 24. Sep­tem­ber 2017 ist es soweit, das 2. Forch­hei­mer FoodTruck-Festi­val geht in der Zeit von 12.00 Uhr bis 19.00 Uhr an den Start. Hier trifft geball­te kuli­na­ri­sche Viel­falt auf unge­brem­ste Ent­decker­freu­de! Ver­an­stal­tungs­ort wird wie­der das Aus­stel­lungs­ge­län­de im Forch­hei­mer Süden sein.

„Nach dem gro­ßen Erfolg im letz­ten Jahr, wol­len wir in die­sem Jahr ver­su­chen, dar­an anzu­knüp­fen umso ein wei­te­res Ver­an­stal­tungs­high­light in Forch­heim zu eta­blie­ren. Wir freu­en uns dar­auf, mit Herrn Miguel Orte­ga wie­der einen erfah­re­nen und breit auf­ge­stell­ten Ver­an­stal­ter aus die­sem Bereich an Board zu haben“, so Jugend­be­auf­trag­ter Josua Flierl.

Egal ob Foodtruck, Küchen­chef oder pas­sio­nier­ter Hob­by­koch – ein jeder, der am Herd etwas Beson­de­res zu bie­ten hat, kommt hier zusam­men. Die Viel­falt unter­schied­lich­ster Ess­kul­tu­ren die­ser Welt spie­gelt sich in ihren Gerich­ten wie­der: Von fri­schem Blunch über Bur­ri­tos, saf­ti­gen Bur­gern bis hin zu exo­ti­schen Gerich­ten ist alles ver­tre­ten.

„Wir sind über­zeugt, dass es wie­der eine abwechs­lungs­rei­che und qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Aus­wahl an Lecke­rei­en gibt. Gleich­zei­tig ver­fol­gen wir das Ziel, die Ver­an­stal­tung mit dem Ver­an­stal­ter Herrn Miguel Orte­ga über­re­gio­nal zu bewer­ben und somit die Mar­ke Forch­heim wei­ter zu stär­ken“, sagt Wirt­schafts­för­de­rer Vik­tor Nau­mann.

Jeder Truck hat sei­ne Spe­zia­li­tät auch in einer klei­nen Taste-/ Pro­bier­grö­ße zu einem Spe­zi­al­preis mit an Board. Der Besu­cher kann also an vie­len Trucks testen und pro­bie­ren.

Natür­lich kom­men auch Fami­li­en mit Kin­dern auf ihre Kosten: Mit Kin­der­schmin­ken, Hüpf­burg, Malecke und vie­les mehr ist auch hier für bestes Enter­tain­ment gesorgt. Wich­tig war, dass die Ver­an­stal­tung auch kon­zep­tio­nell wei­ter­ent­wickelt wird. Sehr ger­ne wur­den des­halb eini­ge Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge von den letzt­jäh­ri­gen Besu­chern auf­ge­nom­men und die­se wer­den – soweit mög­lich – auch umge­setzt. Die Vor­schlä­ge gin­gen von Live-Musik über den Aus­schank von Forch­hei­mer Bie­ren bis hin zu mehr Spiel­mög­lich­kei­ten für Kin­der.

Ver­an­stal­ter Miguel Orte­ga bedank­te sich dafür, auch im Jahr 2017 wie­der mit dabei sein zu kön­nen und freut sich wie­der auf eine pro­fes­sio­nel­le und unbü­ro­kra­ti­sche Zusam­men­ar­beit mit der Stadt Forch­heim.

Schreibe einen Kommentar