Noti­zen aus der Uni­ver­si­tät Bayreuth

Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek „Leben­di­ge Literatur“

Am Diens­tag, 7. Febru­ar 2017, fin­det um 18 Uhr in der Zen­tral­bi­blio­thek der Uni­ver­si­tät Bay­reuth die Ver­an­stal­tung ” Leben­di­ge Lite­ra­tur” statt. Lite­ra­tur war im Mit­tel­al­ter nicht für die stil­le Lek­tü­re eines Lesers gedacht: Spiel­leu­te, Dich­ter und lese­kun­di­ge Ade­li­ge führ­ten Gedich­te und Erzäh­lun­gen in viel­fäl­ti­gen For­men vor einem höfi­schen Publi­kum auf. Unter der Lei­tung von Pri­vat­do­zent Dr. Sil­van Wag­ner las­sen Stu­die­ren­de mit­tel­al­ter­li­che Tex­te wie­der leben­dig werden.

Vor­trag des Monats Febru­ar: Neue Mate­ria­li­en Bay­reuth GmbH

„Kunst­stof­fe – Werk­stof­fe der Nach­hal­tig­keit“ lau­tet das The­ma eines Vor­tra­ges am Diens­tag, 7. Febru­ar 2017, 18.30 Uhr, der von der Neu­en Mate­ria­li­en Bay­reuth GmbH und dem Ver­ein Deut­scher Inge­nieu­re (VDI) orga­ni­siert wur­de. Der Refe­rent ist Dr. Rüdi­ger Bau­ne­mann, Haupt­ge­schäfts­füh­rer Pla­stics Euro­pa Deutsch­land e. V., Frankfurt.

Kunst­stof­fe haben in den letz­ten 50 Jah­ren einen bei­spiel­lo­sen Sie­ges­zug in vie­len Anwen­dungs­ge­bie­ten erzielt: Ener­gie­spa­ren im Gebäu­de­be­stand durch Dämm­stof­fe aus Kunst­stoff, Schutz und Dis­tri­bu­ti­on von Lebens­mit­teln dank funk­tio­na­ler Kunst­stoff­ver­packun­gen, Kraft­stoff­ein­spa­rung im Auto­mo­bil­bau durch Leicht­bau mit Kunst­stof­fen, Medi­zin­pro­duk­te aus Kunst­stoff, die Leben ret­ten und die Lebens­qua­li­tät erhö­hen, zahl­rei­che Sport­ge­rä­te, die die Frei­zeit viel­fäl­tig und den Spit­zen­sport erfolg­reich machen.

Kunst­stof­fe spa­ren in die­sen Anwen­dun­gen deut­lich mehr Res­sour­cen als für ihre Her­stel­lung nötig sind. Trotz­dem pola­ri­sie­ren die­se Werk­stof­fe, erzeu­gen Schlag­zei­len, wie Ver­schwen­dung fos­si­ler Roh­stof­fe, Recy­cling und Müll im Meer. Die­ses Span­nungs­feld wird der Vor­trag aus­führ­lich beleuchten.

Die Teil­nah­me ist kosten­frei, um kur­ze Anmel­dung per E‑Mail an: katrin.​stark@​nmbgmbh.​de wird gebe­ten. Der Vor­trag fin­det in den Räu­men der Neue Mate­ria­li­en Bay­reuth GmbH, Gott­lieb-Keim-Str. 60, 95448 Bay­reuth-Wolfs­bach, statt.

Vor­trags­rei­he „Flucht und Migration“

„Law & Legal Stu­den­ti­sche Rechts­be­ra­tung e.V.“ bie­tet Stu­die­ren­den der Uni­ver­si­tät Bay­reuth seit eini­gen Jah­ren eine unent­gelt­li­che Rechts­be­ra­tung durch fort­ge­schrit­te­ne Jura­stu­die­ren­de an. Die­se haben nun ihr Bera­tungs­spek­trum um das Asyl­recht ergänzt und damit ihr ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment auf Geflüch­te­te aus­ge­wei­tet. Zur Qua­li­täts­si­che­rung der bereits lau­fen­den Bera­tung zum Asyl­recht sowie zur Vor­be­rei­tung der neu­en stu­den­ti­schen Bera­ter auf die­se Auf­ga­be ver­an­stal­tet Law & Legal eine Vor­trags­rei­he zum The­men­kom­plex „Flucht und Migration“.

Im Rah­men die­ser Rei­he wird am Mitt­woch, 8. Febru­ar 2017, 18.00 Uhr c. t., Dr. Ste­phan Dünn­wald (Baye­ri­scher Flücht­lings­rat) über „Dog­ma Abschie­bung. War­um eine zwei­fel­haf­te Pra­xis auf den Prüf­stand gehört“ refe­rie­ren. Ver­an­stal­tungs­ort ist das Gebäu­de RW I, Hör­saal H 24.

Inter­es­sier­te von Uni­ver­si­tät und Stadt sind herz­lich ein­ge­la­den! Die Ver­an­stal­tung ist öffent­lich, der Ein­tritt ist frei, eine Anmel­dung ist nicht erforderlich.

Ein­füh­rung in die Bibliotheksbenutzung

In der Zen­tral­bi­blio­thek der Uni­ver­si­tät Bay­reuth fin­det ein­mal im Monat eine all­ge­mei­ne Ein­füh­rung in die Biblio­theks­be­nut­zung statt. Der näch­ste Ter­min ist am Don­ners­tag, 9. Febru­ar 2017. Treff­punkt ist um 17.00 Uhr an der Aus­lei­he in der Zen­tral­bi­blio­thek. Bei grö­ße­ren Grup­pen wird um Anmel­dung gebe­ten. Die Teil­nah­me ist kostenlos.

GDCh-Kol­lo­qui­um

„Design und Opti­mie­rung von künst­li­chen Enzy­men“ lau­tet das The­ma eines GDCh-Kol­lo­qui­ums am Don­ners­tag, 9. Febru­ar 2017, 17.00 Uhr, mit Pro­fes­sor Dr. Donald Hil­vert (ETH Höng­ger­berg, Zürich) als Refe­ren­ten. Ver­an­stal­tungs­ort ist das Gebäu­de NW I, Hör­saal H 11.

Schreibe einen Kommentar