Feu­er beschä­digt Auto

KULM­BACH. Ein Sach­scha­den von zir­ka 8.000 Euro ent­stand am frü­hen Don­ners­tag­mor­gen bei dem Brand eines Autos im Stadt­ge­biet Kulm­bach. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men.

Eine Zeu­gin mel­de­te, kurz nach 3.30 Uhr, über Not­ruf den bren­nen­den Wagen auf einem Park­platz in der Johann-Eck-Stra­ße. Den Feu­er­wehr­ein­satz­kräf­ten gelang es rasch, die Flam­men zu löschen, den­noch ent­stand an dem Toyo­ta erheb­li­cher Sach­scha­den. Nach der­zei­ti­gem Ermitt­lungs­stand gehen die Beam­ten des Fach­kom­mis­sa­ri­ats der Kri­po Bay­reuth von Brand­stif­tung aus.

Zeu­gen, die am frü­hen Don­ners­tag­mor­gen ver­däch­ti­ge Per­so­nen in der Johann-Eck-Stra­ße, ins­be­son­de­re im Bereich des Park­plat­zes, gese­hen haben, mel­den sich bit­te bei der Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0.

Schreibe einen Kommentar