Fokus­ver­an­stal­tung zum The­ma „Jun­ge Men­schen stär­ken – Zukunft gestal­ten“ am 11. Febru­ar in Kulmbach

Adal­bert-Raps-Stif­tung lädt im Rah­men des Pro­gramms „Enga­giert in Ober­fran­ken“ Inter­es­sier­te zum Aus­tausch ein und führt Wett­be­werb „Hel­den der Hei­mat“ fort

Die Fort­set­zung der erfolg­rei­chen Ver­an­stal­tungs­rei­he „Enga­giert in Ober­fran­ken“ wird sich den Lebens­wel­ten von Kin­dern und Jugend­li­chen mit einem Mix aus Vor­trä­gen und Work­shops nähern. Refe­ren­ten aus Wis­sen­schaft und Pra­xis lie­fern Infor­ma­tio­nen, gleich­zei­tig bleibt genü­gend Raum zur Dis­kus­si­on. Die Ver­an­stal­tung rich­tet sich an alle, die beruf­lich bzw. ehren­amt­lich mit der Beglei­tung jun­ger Men­schen befasst sind, oder die sich per­sön­lich für die The­ma­tik inter­es­sie­ren. Außer­dem steht auch die­se Ver­an­stal­tung im Zei­chen des Wett­be­werbs „Hel­den der Hei­mat“, in des­sen Rah­men die Stif­tung in ver­schie­de­nen Kate­go­rien Pro­jek­te und Initia­ti­ven mit ins­ge­samt über 52.000 Euro auszeichnet.

Nach der erfolg­rei­chen Fokus­ver­an­stal­tung zur Inte­gra­ti­on geflüch­te­ter Men­schen im Novem­ber ver­gan­ge­nen Jah­res rich­tet die Adal­bert-Raps-Stif­tung am 11. Febru­ar den Blick auf die Stär­kung jun­ger Men­schen. Gemein­sam mit den Teil­neh­mern möch­ten sich die Ver­ant­wort­li­chen an die­sem Tag den The­men Par­ti­zi­pa­ti­on, Bil­dung und Schu­le, Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten und Chan­cen jun­ger Men­schen, Frei­zeit­ge­stal­tung sowie dem Weg vom Jugend- ins Erwach­se­nen­al­ter wid­men. Wel­chen Her­aus­for­de­run­gen begeg­nen unse­re Kin­der und Jugend­li­chen in ihrem All­tag? Wie kön­nen wir ihnen in ihrer Ent­wick­lung zur Sei­te ste­hen und sie situa­tions- sowie bedarfs­ge­recht unter­stüt­zen? Die­sen und ähn­li­chen Fra­gen wird am 11. Febru­ar nach­ge­gan­gen. Auf der Suche nach Ant­wor­ten wer­den Exper­ten aus Wis­sen­schaft und Pra­xis ihr Wis­sen tei­len. Ein reger Aus­tausch zu aktu­el­len Erkennt­nis­sen und erfolg­rei­chen Kon­zep­ten in Kom­bi­na­ti­on mit pra­xis­na­hen Work­shops soll Anre­gun­gen lie­fern, indi­vi­du­el­le Vor­ge­hens­wei­sen und Bewäl­ti­gungs­stra­te­gien zu erarbeiten.

Span­nen­de Vor­trä­ge und anre­gen­de Workshops

Als Eröff­nungs­red­ner wird der 19-jäh­ri­ge Jonas Pawel­ski die Fokus­ver­an­stal­tung ein­läu­ten: Er ist Preis­trä­ger des ersten Thü­rin­ger Enga­ge­ment­prei­ses und Mit­be­grün­der des Pro­jekts „Schu­le ohne Ras­sis­mus / Schu­le mit Cou­ra­ge“. Prof. Dr. Eber­hard Roth­fuss, Inha­ber des Lehr­stuhls für Sozi­al- und Bevöl­ke­rungs­geo­gra­phie an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, wird mit dem Fokus auf jun­ge Men­schen zur kürz­lich ver­öf­fent­lich­ten Stu­die „Sozi­al­Raum Ober­fran­ken“ refe­rie­ren. Ein Erfolgs­bei­spiel, das inten­siv beleuch­tet wer­den wird, ist die Zukunfts­werk­statt des Land­krei­ses Kulm­bach: Hier wer­den jun­ge Men­schen aktiv in die kom­mu­nal­po­li­ti­sche Wil­lens­bil­dung ihrer Gemein­den ein­ge­bun­den. In einer Inter­viewrun­de wer­den zudem die Mög­lich­kei­ten der Ein­bin­dung durch den Sport diskutiert.

Info & Anmeldung:

Enga­giert in Ober­fran­ken ist für Teil­neh­mer kosten­los und fin­det am 11.02.2017 von 9.30 Uhr bis ca. 17.30 Uhr am Mönchs­hof, Hofer Stra­ße 20, 95326 Kulm­bach statt. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Pro­gramm und den Refe­ren­ten sowie eine Anmel­de­mög­lich­keit sind auf der Web­site der Adal­bert-Raps-Stif­tung abruf­bar: www​.raps​-stif​tung​.de

Wett­be­werb „Hel­den der Hei­mat“: Preis­gel­der von mehr als 52.000 Euro

Die Fokus­ver­an­stal­tung ist ein­ge­bet­tet in den Wett­be­werb „Hel­den der Hei­mat“, den die Adal­bert-Raps-Stif­tung im ver­gan­ge­nen Jahr ins Leben geru­fen hat. Stif­tungs­vor­stand Frank Küh­ne: „Uns ist es ein Anlie­gen, neben dem Aus­tausch in unse­ren Fokus­ver­an­stal­tun­gen die­je­ni­gen Men­schen zu wür­di­gen, die sich mit Pro­jek­ten und Initia­ti­ven in her­aus­ra­gen­der Wei­se enga­gie­ren, um unse­re Gesell­schaft für die Zukunft zu stär­ken.“ Weg­wei­sen­de Kon­zep­te wer­den prä­miert und bereits erfolg­rei­che Pro­jek­te in ihrer Fort­füh­rung geför­dert. Im Fokus ste­hen sozia­le Pro­jek­te, die sich an geflüch­te­te Men­schen, älte­re Men­schen oder jun­ge Men­schen richten.

Je Kate­go­rie wer­den drei Pro­jek­te mit Preis­gel­dern in Höhe von 10.000, 5.000 und 2.500 Euro im Rah­men einer Abschluss­ver­an­stal­tung am Sams­tag, 20. Mai 2017 aus­ge­zeich­net. Bewer­bun­gen kön­nen noch bis zum 31. März 2017 unter www​.hel​den​der​hei​mat​.de ein­ge­reicht werden.

Jetzt schon anmel­den: Fokus­ver­an­stal­tung zur Ver­bes­se­rung der Situa­ti­on älte­rer Men­schen am 18. März

Die näch­ste Fokus­ver­an­stal­tung am Sams­tag, 18. März 2017 wird den Blick auf die Senio­ren in Ober­fran­ken len­ken: Wie kann ihre Situa­ti­on hin­sicht­lich gesell­schaft­li­cher Teil­ha­be ver­bes­sert wer­den? Wel­che Kon­zep­te braucht es, um älte­re Men­schen – auch genera­ti­ons­über­grei­fend – effek­tiv einzubinden?

Auch die­se Ver­an­stal­tung fin­det ganz­tä­gig in der Adal­bert-Raps-Biblio­thek im Muse­ums­päd­ago­gi­schen Zen­trum am Kulm­ba­cher Mönchs­hof statt. Anmel­dun­gen sind eben­falls über die Web­site der Adal­bert-Raps-Stif­tung mög­lich: www​.raps​-stif​tung​.de

Schreibe einen Kommentar