LEA­DER för­dert die 1. Inter­na­tio­na­le Woche im Land­kreis Bam­berg

Übergabe des Förderbescheids
Übergabe des Förderbescheids

Im Sep­tem­ber die­ses Jah­res wird sich der Land­kreis Bam­berg als welt­of­fe­ne Regi­on in der Mit­te Euro­pas zei­gen und plant des­halb eine Inter­na­tio­na­le Woche unter der Über­schrift „Die Welt zu Gast im Land­kreis Bam­berg“. Im Rah­men die­ses Pro­jekts sol­len inter­na­tio­na­le Part­ner­schaf­ten und Ange­bo­te von Bil­dungs­trä­gern, Kon­tak­te zwi­schen Kir­chen­ge­mein­den in der gan­zen Welt, Freund­schaf­ten zwi­schen ehren­amt­li­chen Ver­ei­nen über die Lan­des­gren­zen hin­aus, kom­mu­na­le Zusam­men­ar­beit und inter­na­tio­nal ange­sag­te The­men gemein­sam dar­ge­stellt wer­den. Damit wird die geleb­te Inter­na­tio­na­li­tät des Land­krei­ses Bam­berg im Rah­men von ver­schie­de­nen Ver­an­stal­tun­gen in vie­len Orten der Regi­on einem gro­ßen Publi­kum prä­sen­tiert.

Land­rat Johann Kalb stellt die den inno­va­ti­ven Aspekt der Inter­na­tio­na­len Woche in den Vor­der­grund: „Neu und bis­her ein­ma­lig ist, dass die unter­schied­lich­sten gesell­schaft­li­chen Berei­che wie Sport, Musik, Kul­tur und Bil­dung ein­ge­bun­den wer­den und dass die vie­len Ver­an­stal­tun­gen von den ver­schie­den­sten Akteu­ren wie bei­spiels­wei­se Bil­dungs­trä­gern, Ver­ei­nen, Muse­en und Kir­chen gestal­tet wer­den.“ Der Land­kreis Bam­berg über­nimmt dabei die Feder­füh­rung des Pro­jekts, er fügt alle Ein­zel­maß­nah­men zusam­men und unter­stützt und koor­di­niert die vie­len Betei­lig­ten. Außer­dem orga­ni­siert er selbst Ver­an­stal­tun­gen, wie z.B. die Eröff­nungs­ver­an­stal­tung, inter­na­tio­na­le Kunst­aus­stel­lun­gen oder Vor­trags- und Kon­zert­aben­de.

An der Finan­zie­rung die­ses Pro­jekts wird sich neben dem Land­kreis auch das LEA­DER-Pro­gramm der EU betei­li­gen. LEA­DER-Koor­di­na­tor Ekke­hard Eisen­hut freut sich, die Inter­na­tio­na­le Woche finan­zi­ell unter­stüt­zen zu kön­nen: “Das Pro­jekt wird erst­ma­lig in der Regi­on statt­fin­den, es bin­det vie­le unter­schied­li­che Part­ner und Bür­ger ein und es dient den Ent­wick­lungs­zie­len der Regi­on.“

Land­rat Johann Kalb, als Vor­sit­zen­der der LAG konn­te nun den För­der­be­scheid ent­ge­gen­neh­men und bedank­te sich gleich­zei­tig für die För­der­zu­sa­ge: „Die LEA­DER-Mit­tel sind ein ganz wesent­li­cher Bau­stein in unse­rer Finan­zie­rung, ohne die das Pro­jekt kaum zu schul­tern wäre.“ Trotz­dem ist man aktu­ell auch auf der Suche nach Spen­dern vor allem aus der Wirt­schaft, die die Inter­na­tio­na­le Woche unter­stüt­zen möch­ten. „Jede Spen­de hilft uns wei­ter, um ein mög­lichst attrak­ti­ves Ver­an­stal­tungs­pa­ket schnü­ren zu kön­nen. Und ein Enga­ge­ment für das Pro­jekt bringt sicher­lich auch einen beträcht­li­chen Image­ge­winn mit sich“, so Land­rat Kalb.

Schreibe einen Kommentar