FCE Bam­berg: Mis­si­on Klas­sen­er­halt mit Neu­zu­gän­gen gestartet

Erste Test­spie­le ste­hen am Don­ners­tag und Sams­tag an

Die Mis­si­on Klas­sen­er­halt in der Fuß­ball Lan­des­li­ga Nord West star­te­ten die Fuß­bal­ler des FC Ein­tracht Bam­berg um Trai­ner Georg Lunz am 26. Janu­ar. Dabei konn­te der erfah­re­ne Übungs­lei­ter zum Auf­takt der Vor­be­rei­tung auf die Rest­rück­run­de neu­es Per­so­nal begrü­ßen – fünf Neu­zu­gän­ge ste­hen jetzt mit im Auf­ge­bot: Lukas Reisch­mann, Marc Reisch­mann, Alex­an­der Glöck­le, Maxi­mi­li­an Vet­ter und Patrick Titzmann.

Zu den neu­en Spie­lern: Lukas Reisch­mann ist 24 Jah­re alt und Mit­tel­feld­spie­ler. Zuletzt spiel­te er für den FV Ravens­burg in der Ober­li­ga Baden Würt­tem­berg. Sein Cou­sin Marc ist ein Jahr jün­ger, trug zuletzt eben­falls das Tri­kot der Puz­zle­städ­ter und kann als ein Rechts­ver­tei­di­ger und als Mit­tel­feld­ak­teur ein­ge­setzt wer­den. Alex­an­der Göck­le spielt auf der Posi­ti­on eines Innen­ver­tei­di­gers, der 23-Jäh­ri­ge lief zuletzt für den Lan­des­li­gi­sten TSV Blau­stein – eben­falls Baden Würt­tem­berg – auf. Alle drei Spie­ler leben der­zeit stu­di­en­be­dingt in Bam­berg, auf­grund guter Kon­tak­te zur Otto-Fried­rich-Uni­ver­si­tät konn­ten die­se Verpbich­tun­gen rea­li­siert wer­den. Maxi­mi­li­an Vet­ter hat­te zuletzt stu­di­en­be­dingt pau­siert und kann sowohl im Mit­tel­feld als auch in der Innen­ver­tei­di­gung ein­ge­setzt wer­den. Vor der Pau­se trug der 22-Jäh­ri­ge das Tri­kot des SV Mem­mels­dorf. Patrick Titz­mann ist 20 Jah­re alt, kommt von der SpVgg Jahn Forch­heim und soll das Offen­siv­spiel verstärken.

Trai­ner Georg Lunz: „Die fünf Neu­zu­gän­ge zei­gen sich, nach den ersten Trai­nings­ein­hei­ten betrach­tet, als cha­rak­ter­lich, mensch­lich und sport­lich ein­wand­frei. Alex­an­der Glöck­le ist ein ange­neh­mer Mensch, der aus der Nähe von Ulm kommt und defen­siv ein­ge­setzt wird. Marc und Lukas Reisch­mann haben in Ravens­burg U23 gespielt. Bei­de kön­nen im Mit­tel­feld ein­ge­setzt wer­den. Aller­dings hat Lukas seit drei gut Mona­ten wegen einer Ver­let­zung kein Spiel mehr absol­viert. Bis jetzt hat er jedoch alle Trai­nings­ein­hei­ten mit­ge­macht. Ich hof­fe, dass sei­ne Ver­let­zung aus­ku­riert ist. Max Vet­ter kam nach einem ein­jäh­ri­gen Ita­li­en­auf­ent­halt zu uns, er ist für unse­re Spiel­wei­se eine Berei­che­rung. Patrick Titz­mann soll uns in der Offen­si­ve hel­fen. Er ist ein, jun­ges, taten­dur­sti­ges Talent, das beim FC Ein­tracht Bam­berg die Mög­lich­keit sieht, mehr Spiel­pra­xis zu bekom­men als bei Jahn Forchheim.“

Den Neu­zu­gän­gen steht jedoch ein Aus­fall gegen­über, denn Sven Schwinn wird dem FCE in der Rück­run­de nicht mehr zu Ver­fü­gung ste­hen. Dazu kom­men zwei Lang­zeit­kran­ke, die seit zwei Wochen krank sind.“ Georg Lunz atte­stiert sei­ner Mann­schaft, „dass sie sehr gewillt ist, die Liga zu erhal­ten. Jetzt hof­fen wir, dass wir auch nach der Sai­son sagen kön­nen, dass die Mann­schaft gewillt war, für den Klas­sen­er­halt alles zu geben.“ Aller­dings habe es in der Trai­nings­be­tei­li­gung bis­her aus unter­schied­li­chen Grün­den gro­ße Schwan­kun­gen gege­ben. „Mal gab es eine gerin­ge, mal eine gro­ße Betei­li­gung. Die­se Schwan­kun­gen, hof­fe ich, kön­nen wir mini­mie­ren. Wir wer­den auf jeden Fall ver­su­chen, alles zu mobi­li­sie­ren, um das Ziel, die Liga zu hal­ten, zu errei­chen. Es herrscht wei­ter­hin eine gute Stim­mung im Ver­ein und im gesam­ten Umfeld. Die­se gibt der Mann­schaft und uns allen Rücken­wind für die schwe­re Auf­ga­be.“ Eines ist klar zu hören aus der Klub­zen­tra­le an der Armee­stra­ße: Die Mis­si­on Klas­sen­er­halt ist mit der Vor­be­rei­tung auf die Rest­rück­run­de gestar­tet, auf­ge­ben gibt es nicht. Alle im Ver­ein wol­len, dass die erste Mann­schaft die Klas­se hält – und vie­le Men­schen im Klub inve­stie­ren sehr viel für die­ses Ziel.

Neben Trai­nings­ein­hei­ten beinhal­tet die Vor­be­rei­tung auch Test­spie­le. Den ersten Test bestrei­tet die Mann­schaft am kom­men­den Don­ners­tag (2. Febru­ar, 19.15 Uhr, Sport­park Ein­tracht, Kunst­ra­sen­platz) gegen den ASV Nai­sa. „Wich­tig ist, dass die Mann­schaft Lust und Spiel­freu­de zeigt und anstän­dig Fuß­ball spielt“, so Lunz. Der zwei­te Test wird am kom­men­den Sams­tag (4. Febru­ar, 13:30 Uhr, Sport­park Ein­tracht, Kunst­ra­sen­platz) gegen die Zwei­te Mann­schaft der SpVgg Bay­reuth aus­ge­tra­gen. Der Sport­park Ein­tracht bejn­det sich in der Armee­stra­ße 45. Von außer­halb mit dem Auto Anrei­sen­den wird die Anfahrt über die Auto­bahn A 73/ Aus­fahrt Bam­berg Ost emp­foh­len. Von dort aus geht es Rich­tung Bam­berg. In Bam­berg geht es kurz nach dem Orts­schild links in die Armee­stra­ße. Park­plät­ze ste­hen am ehe­ma­li­gen FC Club­heim bzw. am Sport­platz „Rote Erde“zur Ver­fü­gung. Die Zufahrt erfolgt über die Armee­stra­ße – Moos­stra­ße, dann auf Höhe Lebens­hil­fe abbie­gen. Alter­na­tiv kön­nen auch die Park­plät­ze am Fuchs­park­sta­di­on in der Pödel­dor­fer Stra­ße oder am Frei­zeit­bad Bam­ba­dos neben dem Fuchs­park­sta­di­on genutzt wer­den. Mit dem öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr ist der Sport­park Ein­tracht mit den Stadt­bus­li­ni­en 902, 911 und 920 erreich­bar. Sie star­ten am Zen­tra­len Omni­bus­bahn­hof (ZOB, Stadt­mit­te), zustei­gen ist unter
ande­rem am Bahn­hof mög­lich. Die Lini­en füh­ren auch wie­der zurück in die Innen­stadt. Am Abend fah­ren die Lini­en 935 und 936 – Zustieg am Fuchs­park­sta­di­on – zurück zum Bahn­hof und ins Stadtzentrum.

In die Rest­rück­run­de der Lan­des­li­ga Nord West star­tet der FC Ein­tracht Bam­berg, der­zeit Tabel­len­schluss­licht mit Schlag­di­stanz zu den Rele­ga­ti­ons­plät­zen, Anfang März mit dem Spiel bei der Zwei­ten Mann­schaft des 1. FC Schwein­furt 05. Die wei­te­ren Begeg­nun­gen: beim FC Coburg, zu Hau­se gegen die SpVgg Jahn Forch­heim, beim ASV Rim­par, zu Hau­se gegen den SV Mem­mels­dorf, beim TSV Karl­burg, zu Hau­se gegen den TSV Abtswind, bei der TG Höchberg, zu Hau­se den TSV Unter­pleich­feld, beim FC Lich­ten­fels, zu Hau­se gegen den FC Fuchs­stadt, beim TuS Röll­bach. Die genau­en Spiel­ter­mi­ne wer­den im Rah­men der Win­ter­ta­gung noch festgelegt.

Mehr über den Fuß­ball beim FC Ein­tracht Bam­berg gibt es im Inter­net unter www​.fce​in​tracht​-2010​.de.

Schreibe einen Kommentar