Neu­jahrs­emp­fang von Justiz, Nota­ri­at und Rechts­an­walt­schaft im Ober­lan­des­ge­richts­be­zirk Bamberg

Der tra­di­tio­nel­le Neu­jahrs­emp­fang von Justiz, Nota­ri­at und Rechts­an­walt­schaft im Ober- lan­des­ge­richts­be­zirk Bam­berg fand am 27. Janu­ar 2017 in der Aula der Uni­ver­si­tät Bam­berg statt. Über 300 Gäste aus Rechts­pfle­ge, Poli­tik und Ver­wal­tung sowie wei­te­ren gesell­schaft­li­chen Insti­tu­tio­nen konn­te der Prä­si­dent der Rechts­an­walts­kam­mer Bam­berg Dr. Lothar Schwarz stell­ver­tre­tend für die wei­te­ren Gast­ge­ber, den Prä­si­den­ten des Ober­lan­des­ge­richts Bam­berg Cle­mens Lücke­mann, den Gene­ral­staats­an­walt in Bam­berg Tho­mas Janovsky und den Vize­prä­si­dent der Lan­des­no­tar­kam­mer Bay­ern Dr. Jens Eue, will­kom­men hei­ßen. Ganz oben auf der Gäste­li­ste: der Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ster der Justiz Pro­fes­sor Dr. Win­fried Bausback, der ein Gruß­wort an die erschie­ne­nen Gäste rich­te­te. Am Ran­de des fei­er­li­chen Emp­fangs hän­dig­te er dem Vize­prä­si­den­ten des Ober­lan­des­ge­richts Bam­berg Lothar Schmitt die Ernen­nungs­ur­kun­de zum neu­en Gene­ral­staats­an­walt in Nürn­berg aus.

„Kunst der Gesetz­ge­bung – ein Nach­trag“, so lau­te­te der Titel des Fest­vor­trags, anknüp­fend an den Vor­trag „Kunst der Gesetz­ge­bung“ aus dem Jahr 2012. Der Prä­si­dent des Ober­lan­des­ge­richts Bam­berg Cle­mens Lücke­mann infor­mier­te die Teil­neh­mer des Emp­fangs über den vom Bun­des­ka­bi­nett am 14. Dezem­ber 2016 bera­te­nen Ent­wurf eines Geset­zes zur effek­ti­ve­ren und pra­xis­taug­li­che­ren Aus­ge­stal­tung des Straf­ver­fah­rens. Er mach­te dabei deut­lich, dass der ursprüng­lich ange­dach­te Gesetz­ent­wurf aus der Sicht der Pra­xis erheb­li­che Schwä­chen hat­te. Die­se reagier­te daher auf die Vor­schlä­ge mit einem Novum: der Durch­füh­rung eines bun­des­wei­ten Straf­kam­mer­tags, der am 16. Febru­ar 2016 in Han­no­ver statt­fand. Erst­mals ver­sam­mel­ten sich Vor­sit­zen­de von Straf­kam­mern und Staats­schutz­se­na­ten aus allen Ober­lan­des­ge­richts­be­zir­ken der Bun­des­re­pu­blik, um sich in meh­re­ren Arbeits­grup­pen mit den Vor­schlä­gen der Exper­ten­kom­mis­si­on zu befas­sen. Sie ent­wickel­ten eige­ne Vor­schlä­ge für das wei­te­re Gesetz­ge­bungs­ver­fah­ren. Der Straf­kam­mer­tag blieb nicht ohne Wir­kung: der Gesetz­ge­ber hat die geäu­ßer­ten erheb­li­chen Beden­ken aus der Pra­xis ernst genom­men und den Ent­wurf an wich­ti­gen Stel­len deut­lich ver­bes­sert. Als Fort­set­zung der erfolg­rei­chen Arbeit wird auch in die­sem Jahr wie­der ein bun­des­wei­ter Straf­kam­mer­tag ver­an­stal­tet. Die­ser fin­det im Sep­tem­ber unmit­tel­bar nach der Bun­des­tags­wahl auf Ein­la­dung des Ober­lan­des­ge­richts Bam­berg in Würz­burg statt.

Schreibe einen Kommentar