Forchheim: Zwei Männer attackieren Jugendlichen schwer

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Bamberg

Wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg gegen zwei Männer aus dem Landkreis Forchheim. Die beiden verletzten am Dienstagabend einen Jugendlichen schwer und attackierten auch seine Begleiterin sowie einen Passanten, der helfen wollte. Gegen beide Männer erging am späten Mittwochnachmittag Haftbefehl.

Gegen 20 Uhr alarmierten Zeugen die Polizei über eine Schlägerei auf dem Parkplatz eines Discountmarktes in der Bayreuther Straße. Wie die späteren Ermittlungen ergaben, kam es dort zwischen den beiden  Männern und dem Jugendlichen zunächst zu einem Wortgefecht, welches bereits kurz darauf in Handgreiflichkeiten mündete. Im weiteren Verlauf ging der 15-Jährige zu Boden und wurde dort von den beiden Beschuldigten weiter mit Füßen gegen Oberkörper und Kopf getreten. Auch die ebenfalls 15-jährige Begleiterin des Jugendlichen sowie einen einschreitenden Passanten griffen die Schläger an und verletzten dabei beide. Streifenbeamte der Forchheimer Polizei nahmen das aggressive Duo noch vor Ort vorläufig fest. Alle drei Verletzten mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen gegen die 26 und 32 Jahre alten Männer, die aus dem Iran stammen, wegen eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erging am Mittwochnachmittag Haftbefehl gegen die beiden Festgenommenen wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. Sie sitzen beide in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen sucht die Kripo Bamberg auch einen Autofahrer, der zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung vom Parkplatz weggefahren ist und gegen dessen Wagen der 15-Jährige geworfen wurde.

Der Fahrer oder auch andere Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.