Ein­bre­cher in Strul­len­dorf hat­ten es auf Lap­tops und Bar­geld abgesehen

Unbe­kann­te dran­gen in der Nacht auf Mon­tag am öst­li­chen Stadt­rand in zwei Ein­fa­mi­li­en­häu­ser ein und hat­ten es dort vor­ran­gig auf Lap­tops und Bar­geld abge­se­hen. Die Kri­po Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Hin­wei­se aus der Bevölkerung.

Zwi­schen 22 Uhr und etwa 6.15 Uhr ver­schaff­ten sich die Täter über ein Fen­ster gewalt­sam Zutritt zu einer Dop­pel­haus­hälf­te in der Tier­gar­ten­stra­ße. Aus dem Wohn­an­we­sen ent­wen­de­ten sie meh­re­re Lap­tops, Bar­geld sowie einen Kof­fer. Den geöff­ne­ten Kof­fer lie­ßen die Unbe­kann­ten nach der Tat in der Nähe zurück, Zeu­gen fan­den ihn spä­ter am Wald­rand süd­öst­lich des Wohngebiets.

Nicht weit ent­fernt bra­chen die Täter am Mon­tag­mor­gen, in der Zeit von 0.30 Uhr bis 6.45 Uhr, in ein Ein­fa­mi­li­en­haus im Fried­rich-Hän­del-Weg ein. Auch dort ent­ka­men die unge­be­te­nen Gäste mit Lap­tops und Bargeld.

Ins­ge­samt erbeu­te­ten die Ein­bre­cher Elek­tro­ge­rä­te und Bar­geld im Wert eines nied­ri­gen vier­stel­li­gen Geld­be­trags. Sie hin­ter­lie­ßen einen Sach­scha­den von rund 1.500 Euro.

Die Kri­po Bam­berg ermit­telt, prüft Zusam­men­hän­ge zwi­schen den bei­den Fäl­len und bit­tet um Mithilfe.

Die Beam­ten des Fach­kom­mis­sa­ri­ats für Ein­bruchs­de­lik­te fragen:

  • Wer hat in der Nacht zum Mon­tag, ins­be­son­de­re in der Zeit von 22 Uhr bis 6.45 Uhr, in der Tier­gar­ten­stra­ße und/​oder im Fried­rich-Hän­del-Weg ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge gesehen?
  • Wem sind im Tat­zeit­raum im Bereich des Wald­ge­biets zwi­schen Strul­len­dorf und der Auto­bahn A73 ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge aufgefallen?
  • Wer hat im Vor­feld Wahr­neh­mun­gen gemacht, die im Zusam­men­hang mit den Ein­brü­chen ste­hen könnten?

Hin­wei­se nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 entgegen.

Schreibe einen Kommentar