EBW Bay­reuth: Ein Abend zum The­ma “Sucht­prä­ven­ti­on”

Urte Deisenhofer

Urte Deisen­ho­fer

Der Genuss von Alko­hol ist gesell­schaft­lich akzep­tiert. Wer ein ange­bo­te­nes Glas Bier oder Wein ablehnt, tut dies häu­fig mit Wor­ten der Ent­schul­di­gung. Soft­drinks sind für “sof­ties” oder besten­falls für Auto­fah­rer gedacht. Und so ist der Weg in die Sucht schlei­chend. Wie erkennt man sei­ne eige­nen Gren­zen? Wann spricht man von einer Alko­hol­ab­hän­gig­keit, und wie kann man die­se behan­deln? Die­se und ande­re Fra­gen sol­len an die­sem Abend ver­trau­lich beant­wor­tet werden.

Darf’s noch ein Gläs­chen mehr sein?

Ein Abend zum The­ma Suchtprävention

  • Diens­tag, 07.02.2017, 19.30 Uhr
  • Semi­nar­raum im Hof, Richard-Wag­ner-Str. 24, 95444 Bayreuth
  • Refe­ren­tin: Urte Deisen­ho­fer, Dipl. Soz.päd., Sozi­al­the­ra­peu­tin, Bayreuth
  • Ein­tritt frei

Schreibe einen Kommentar