ZBFS Bay­reuth: „Eltern­geld-Mil­li­ar­de“ steigt – mehr Geld für Familien

Das Zen­trum Bay­ern Fami­lie und Sozia­les (ZBFS) hat im Jahr 2016 Eltern­geld in Höhe von mehr als einer Mil­li­ar­de Euro ausbezahlt

Mit rund 1,08 Mil­li­ar­den Euro Eltern­geld hat die Lan­des­be­hör­de ZBFS baye­ri­sche Fami­li­en 2016 unter­stützt. Das ist ein Plus von mehr als 50 Mil­lio­nen Euro im Ver­gleich zum Vor­jahr. Noch nie wur­de so viel Eltern­geld in Bay­ern seit Ein­füh­rung der Lei­stung im Jahr 2007 ausgezahlt.

Ein Grund für das wei­te­re Anwach­sen der baye­ri­schen „Eltern­geld-Mil­li­ar­de“ ist die stei­gen­de Zahl an Gebur­ten in Bay­ern; doch nicht der ein­zi­ge: „In Bay­ern neh­men auch immer mehr Väter das Eltern­geld in Anspruch“, erklärt Dr. Nor­bert Koll­mer, Prä­si­dent der Landesbehörde.

  • Das ZBFS hat 2016 rund 176.000 Anträ­ge von Eltern bear­bei­tet; das sind rund 10.000 mehr als im Vorjahr.
  • Der Anteil an Vätern, die Eltern­geld bean­tragt haben, ist wei­ter gestie­gen: von 52.000 Vätern im Jahr 2015 auf jetzt 56.000.

„Das Inter­es­se von Eltern am Eltern­geldP­lus nimmt zu“, sagt Erwin Man­ger, Lei­ter der Abtei­lung Fami­lie. „Im drit­ten Quar­tal 2016 bezo­gen 14,1 Pro­zent der Eltern Eltern­geldP­lus, im Ver­gleichs­zeit­raum 2015 waren das noch 10,5 Prozent.“

Für Kin­der, die ab 1. Juli 2015 gebo­ren wur­den, kön­nen Eltern zwi­schen zwei Vari­an­ten wäh­len, dem Basis­eltern­geld und dem Eltern­geldP­lus. „Das Eltern­geldP­lus wird dop­pelt so lan­ge gezahlt, es ist aber gedeckelt auf die Hälf­te des Basis­eltern­gel­des ohne das Erwerbs­ein­kom­men im Bezugs­zeit­raum. Es ist daher ins­be­son­de­re für Eltern inter­es­sant, die wäh­rend des Bezu­ges Teil­zeit arbei­ten“, ergänzt Erwin Manger.

Mehr Infos zum Eltern­geld fin­den Sie unter www​.zbfs​.bay​ern​.de/​f​a​m​i​l​i​e​/​e​l​t​e​r​n​g​e​ld/

Schreibe einen Kommentar