Theologische Gedanken von Dekan Hans Peetz zur Ausstellung „Freie Gruppe Bayreuth 1951-1981“

Von der Freiheit eines Christenmenschen

Mit dem Titel einer der wichtigsten Schriften Martin Luthers stellt Dekan Hans Peetz seine Theologischen Gedanken zur Kunst ins Reformationsjubiläum 2017. Anknüpfungspunkt ist die „Freie Gruppe Bayreuth“, deren Werke im Kunstmuseum ausgestellt sind. Während Dekan Peetz bei seinem ersten Vortrag zu dieser Ausstellung auf die Anfangsjahre und die Gründer der Freien Gruppe einging, kommen beim zweiten vor allem bekannte Bayreuther Künstler zur Sprache, die heute noch tätig oder erst vor wenigen Jahren verstorben sind.

Luther beginnt seine Freiheitsschrift von 1520 mit zwei „widersprechenden Reden“: „Ein Christenmensch ist ein freier Herr aller Dinge und niemand untertan. Ein Christenmensch ist ein dienstbarer Knecht aller Dinge und jedermann untertan.“ Beide Formen der Freiheit, die Unabhängigkeit und die Freiheit in der Bindung findet Dekan Peetz in den ausgewählten Kunstwerken der Ausstellung.

  • Termin: Donnerstag, 19.1.2017
  • Kunstmuseum Bayreuth (Altes Rathaus)
  • Eintritt frei