Fach­ta­gung des Fleisch­erzeuger­rin­ges Ober­fran­ken e.V.

Mit­glie­der­ver­samm­lung des Fleisch­erzeuger­rin­ges zeigt Lei­stung in der Bul­len­mast auf – Bera­tung wich­ti­ger denn je

Anläss­lich der Fach­ta­gung des Fleisch­erzeuger­rin­ges Ober­fran­ken e.V. in Burk­heim stell­te sich Sven Döpp­mann aus Königs­feld, Land­kreis Bam­berg, als neu­er Ring­be­ra­ter den Mit­glie­dern vor. Sein Vor­gän­ger Erhard Funk berich­te­te über die Situa­ti­on der Rin­der­mast in Ober­fran­ken. Im ver­gan­ge­nen Wirt­schafts­jahr wur­den 10.824 Fres­ser, 2.117 Bul­len ab Fres­ser und Bul­len ab Kalb aus­ge­wer­tet. Die Deckungs­bei­trä­ge lie­gen in einem Bereich in dem die Land­wirts­fa­mi­li­en eine akzep­ta­ble Stun­den­ent­loh­nung erzie­len kön­nen. Mit vie­len prak­ti­schen Tipps zu Hal­tung und Füt­te­rung unter­mau­er­te Funk sei­ne 35 jäh­ri­ge Erfah­rung als Bera­ter für Stall­bau, Hal­tung, Lüf­tung und Fütterung.

Fach­be­ra­ter Tho­mas Schwarz­mann gab einen kur­zen Situa­ti­ons­be­richt zum Mit­glie­der­stand im Ver­ein: 110 Fer­kel­er­zeu­ger mit 11.000 Zucht­sau­en, 130 Schwei­ne­mä­ster mit 90.000 Mast­plät­zen und 62 Rin­der­mast­be­trie­be mit ca. 8.500 Plät­zen gehö­ren dem Ver­ein an. Aktu­ell betreu­en 9 Ring­be­ra­ter die orga­ni­sier­ten Betrie­be ober­fran­ken­weit. Die Vor­sit­zen­den Jan Schri­jer und Bern­hard Pösch dank­ten dem aus­schei­den­den Ring­be­ra­ter Erhard Funk für 35 Jah­re treue Dien­ste für die Land­wir­te und den Verein.

Frau Dr. Ant­je Ham­mon, Lei­te­rin der Abtei­lung Vete­ri­när­we­sen und Ver­brau­cher­schutz am Land­rats­amt Lich­ten­fels erläu­ter­te in einem Kurz­be­richt die Situa­ti­on der BHV 1 Bekämp­fung in Rin­der­be­stän­den, den Stand des Anti­bio­ti­ka-Moni­to­rings und aktu­el­len Cross Com­pli­an­ce Kon­trol­len durch die Behör­den. Erfreu­lich ist, dass die ver­ab­reich­te Anti­bio­tika­men­ge seit Ein­füh­rung der Daten­bank rück­läu­fig ist.

Flo­ri­an Märkl, Gebiets­lei­ter Süd der Fa. Agro­mais, stell­te in sei­nem Vor­trag über die Hybrid­mais­züch­tung ein­drucks­voll dar, wie Züch­tungs­ver­fah­ren ablau­fen und was sie der Land­wirt­schaft bringen.

Schreibe einen Kommentar