Unbe­kann­te rau­ben Bar­geld in Forchheim

Drei bis­lang Unbe­kann­te schlu­gen in der Nacht zum Mon­tag in der Hain­brun­nen­stra­ße einen jun­gen Mann nie­der und raub­ten ihm sein Bar­geld. Anschlie­ßend flüch­te­ten die Täter uner­kannt. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Hin­wei­se aus der Bevölkerung.

Gegen 22.50 Uhr grif­fen die drei ver­mumm­ten Män­ner den 24-jäh­ri­gen Forch­hei­mer an, der zu Fuß auf Höhe der Bus­hal­te­stel­le „Am Eichen­wald“ unter­wegs war. Die Räu­ber ran­gen ihr Opfer nie­der und nah­men ihm einen nied­ri­gen drei­stel­li­gen Bar­geld­be­trag weg. Nach der Tat ergrif­fen sie die Flucht in unbe­kann­te Rich­tung. Eine sofort ein­ge­lei­te­te Fahn­dung mit meh­re­ren Poli­zei­strei­fen blieb ohne Ergebnis.

Von den drei Män­nern lie­gen fol­gen­de Beschrei­bun­gen vor:

  • Alle drei hat­ten Kapu­zen auf, die sie sehr weit ins Gesicht gezo­gen hatten.
  • Sie tru­gen jeweils eine Art Schlau­fen­schal, mit dem sie Mund- und Nasen­par­tien ver­deckt hatten.
  • Alle drei Täter waren mit schwar­zen Schu­he der Mar­ke „Nike“, mit auf­fäl­li­gem Logo in gelb, rot und schwarz, bekleidet.

Das Fach­kom­mis­sa­ri­at für Eigen­tums­de­lik­te der Kri­po Bam­berg ermit­telt und bit­tet um Mit­hil­fe aus der Bevöl­ke­rung. Die Kri­mi­nal­be­am­ten fragen:

  • Wer hat den Raub am Sonn­tag, gegen 22.50 Uhr, an der Bus­hal­te­stel­le „Am Eichen­wald“ beob­ach­tet und kann sach­dien­li­che Hin­wei­se geben?
  • Wem sind in der Nacht zum Mon­tag drei Män­ner im Bereich der Hain­brun­nen­stra­ße auf­ge­fal­len, auf die die Beschrei­bung pas­sen könnte?
  • Wer kennt sonst Per­so­nen, auf die die Beschrei­bung pas­sen könnte?

Hin­wei­se nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 entgegen.

Schreibe einen Kommentar