Feuer in Bamberger Anwesen gelegt

Derzeit noch unbekannte Täter legten am späten Samstagabend Feuer in einem Anwesen im Bamberger Hafengebiet. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Kurz nach 22.30 Uhr wurde der Notruf gewählt und der Brand in dem Wohnhaus in der Straße „Laubanger“ mitgeteilt. Polizeistreifen waren bereits kurz darauf vor Ort und stellten fest, dass zwei Wohnungen im Erdgeschoss in Flammen standen. Während zwei Bewohnerinnen das Haus rechtzeitig verlassen konnten, rettete ein Polizeibeamter eine weitere Frau aus dem Dachgeschoß und brachte sie unverletzt ins Freie. Rasch gelang es den kurz darauf eintreffenden Feuerwehreinsatzkräften den Brand zu löschen. Beamte des Kriminaldauerdienstes kamen noch in der Nacht vor Ort und nahmen die Ermittlungen auf. Derzeit gehen Kripobeamte des Fachkommissariats aufgrund der bisherigen Erkenntnisse von Brandstiftung aus. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 60.000 Euro.

Zeugen, die am Samstagabend, bis etwa 22.45 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Straße „Laubanger“, nahe der Dürrseestraße, gemacht haben, melden sich bitte bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.