Semi­nar “Gesun­des Kom­mu­ni­zie­ren” in Bayreuth

Lissy de Fallois. Foto: privat

Lis­sy de Fal­lois. Foto: privat

Reden kön­nen wir doch alle – aber tut es immer gut? All­zu oft ver­strickt man sich in alte Muster, reagiert unbe­dacht schnell und vol­ler Emo­tio­nen oder Vor­wür­fe und fühlt sich dabei selbst unver­stan­den. Wert­schät­zend ist das nicht und Bezie­hun­gen wer­den damit eher erschwert. Aber es gibt ein Modell für “Gewalt­freie Kom­mu­ni­ka­ti­on” (GfK) nach Dr. Mar­shall B. Rosen­berg. Die­ses wird am Frei­tag, 20. und Sams­tag, 21. Janu­ar vor­ge­stellt und in ersten Schrit­ten ein­ge­übt. Die GfK-Metho­de zeigt, wie man mit schwie­ri­gen Gesprächs­si­tua­tio­nen umge­hen kann: Durch eine Spra­che, die nicht bewer­tet und ver­ur­teilt, son­dern die hilft, das Gegen­über wirk­lich zu ver­ste­hen und von die­sem ver­stan­den zu wer­den. Semi­nar­lei­te­rin Lis­sy de Fal­lois ist Trai­ne­rin für Gesun­des Kom­mu­ni­zie­ren und Mul­ti­pli­ka­to­rin Giraf­fen­traum®. Ver­an­stal­tungs­ort ist das Evang.-Luth. Pfarr­amt, Kirch­weg 12 in Gesees. Eine Anmel­dung wird bis 14. Janu­ar erbe­ten. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen im Evan­ge­li­schen Bil­dungs­werk, Tel. 0921/5 60 68 10 oder unter www​.ebw​-bay​reuth​.de

Schreibe einen Kommentar