Reit- und Fahr­ver­ein Bir­ken­reuth e.V.: Mit Macht ins Neue Jahr gesprungen

Sonja Schwarz. Foto: privat

Son­ja Schwarz. Foto: privat

Auch heu­er hat­ten sich am Neu­jahrs­tag Pfer­de­freun­de und Reit­sport­in­ter­es­sier­te an der Reit­an­la­ge Bir­ken­reuth ein­ge­fun­den, wo der RuFV Bir­ken­reuth und die Reit­schu­le Ursu­la Augus­tin ihr tra­di­tio­nel­les „Sprung ins Neue Jahr“ veranstalteten.

Jut­ta Schmitt, 2. Vor­sit­zen­de des RFV Bir­ken­reuth, begrüß­te Rei­te­rin­nen und Rei­ter sowie die anwe­sen­den Zuschau­er und wünsch­te allen ein Gesun­des Neu­es Jahr. Der Sprung ins Neue Jahr soll Pferd und Rei­ter Glück für das neue Jahr brin­gen und dem­zu­fol­ge war die Teil­nah­me bei Klein und Groß fast schon ein Muss.

Die jun­gen Rei­ter durf­ten ihre Pfer­de im Schritt über Sprung­stan­gen füh­ren. Ver­ein­zelt muss­te auch mal ein Groß­pferd an der Hand geführt wer­den, weil wit­te­rungs­be­dingt die Tie­re eher häu­fi­ger im Stall ste­hen als sich im Frei­en zu bewe­gen und dadurch eher zu „Späß­chen“ neigen.

Die jugend­li­chen und ver­sier­te­ren Rei­ter spran­gen schon über ein klei­ne­res Hin­der­nis, wäh­rend im Anschluss es bei den Sport­rei­tern höher hin­aus­ging. Hier lie­fer­ten sich lan­ge Zeit alle Spring­rei­te­rin­nen ein span­nen­des Ren­nen bis letzt­lich Anna Gößl auf Gin­ger Lady den Sieg davon trug und eine Höhe von 1,15m feh­ler­frei über­sprang. Son­ja Schwarz zeig­te mit ihrem Pferd Desi­de­rio hier­bei die „mäch­tigs­ten“ Sprün­ge ins Neue Jahr.

So sehen die Bir­ken­reu­ther Rei­ter erwar­tungs­voll einem neu­en Sport­jahr 2017 ent­ge­gen. Der Ver­ein zählt 110 Mitglieder.

www​.reit​-und​-fahr​ver​ein​-bir​ken​reuth​.de