„Hil­fe, mein Kind puber­tiert!“ – Eltern­kurs im Früh­jahr in Bayreuth

Wege durch die Pubertät

„Schu­le ist doof, Eltern ner­ven und alles ist fürch­ter­lich öde!“ – Ist das auch die Mei­nung einer über­aus gelieb­ten (aber pha­sen­wei­se unmög­li­chen) Per­son in Ihrem engs­ten Fami­li­en­kreis? Dann han­delt es sich hier­bei ver­mut­lich um Ihr Kind in der Puber­tät. Für vie­le Jugend­li­che gleicht das Leben wäh­rend der Puber­tät einer Baustelle:

Ver­än­de­run­gen im Kör­per, Durch­ein­an­der im Gehirn, Cha­os in den Gefüh­len, dazu nervt die Schu­le und das eige­ne Zim­mer ist immer mehr einem Bio­top ver­gleich­bar. Par­tys, Freun­de und Mode sind plötz­lich wich­ti­ger als Akti­vi­tä­ten in der Fami­lie – Rei­be­rei­en sind da vor­pro­gram­miert. Nicht leicht für Ihr Kind, aber auch nicht ohne für Sie!

Der Dipl. Päd­ago­ge Hei­ko Soll­mann vom Amt für Kin­der, Jugend, Fami­lie und Inte­gra­ti­on der Stadt Bay­reuth und die Dipl. Sozi­al­päd­ago­gin Doro­thea Bren­del vom Land­rats­amt Bay­reuth suchen an sechs Aben­den gemein­sam mit Eltern nach dem bes­ten Weg durch die­sen „Dschun­gel“.

Der Kurs fin­det ab 02.02.2017 jeweils in der Zeit von18.30 Uhr bis 20.30 Uhr wöchent­lich im Städ­ti­schen Jugend­heim in Bay­reuth statt. Der Unkos­ten­bei­trag für alle sechs Aben­de beträgt 15,-€.

Infos und Anmel­dung unter der Tele­fon­num­mer 0921/25–1765 oder 0921/728–233.