Einbrecher in Litzendorf und Altendorf nur zum Teil erfolgreich

Mit Schmuck und Geld konnten derzeit noch unbekannte Einbrecher am Mittwoch aus einem Wohnanwesen in Altendorf unbemerkt entkommen. An einem Haus in Litzendorf scheiterten die Täter an der Eingangstür. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt in beiden Fällen und sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Beamten öffneten die Unbekannten am Mittwoch, im Zeitraum von 15.30 Uhr, bis gegen 19.30 Uhr, mit Gewalt die Terrassentür des Zweifamilienhauses in der Germanenstraße in Altendorf. In dem Anwesen durchsuchten die Täter dann sämtliche Zimmer und nahmen Schmuckstücke sowie Münzen und eine kleine Geldsumme an sich. Anschließend gelang ihnen mit ihrer Beute im Wert eines niedrigen vierstelligen Eurobetrages unerkannt die Flucht. Insgesamt richteten die Einbrecher einen Sachschaden von zirka 500 Euro an.

In Litzendorf, Ortsteil Schammelsdorf, versuchten Unbekannte am Mittwoch, etwa gegen 3.30 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Waldstraße einzudringen. Allerdings hielt die massive Verriegelung der Zugangstür dem gewaltsamen Angriff stand, so dass die Täter unverrichteter Dinge wieder gehen mussten.

Die Ermittler fragen:

  • Wem sind in der Zeit von Mittwoch, etwa 15.30 Uhr, bis zirka 19.30 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in Altendorf, im Bereich der Germanenstraße, aufgefallen?
  • Wer hat in den frühen Morgenstunden des Mittwoch, etwa gegen 3.30 Uhr, Wahrnehmungen in der Waldstraße im Litzendorfer Ortsteil Schammelsdorf gemacht?

Sachdienliche Hinweis nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.