Wirtschaftsjunioren Kulmbach küren schlausten Schüler

Florian Hofmann (MGF, zweiter von links) aus Mainleus, Nico Siegele, Frau Lochner (Lehrerin MGF), Luca Grasi, Frau Weiß (Lehrerin CVG), Kathrin Mösch, Herr Lowak (Lehrer Volksschule Stadtsteinach) und Danny Schanz
Florian Hofmann (MGF, zweiter von links) aus Mainleus, Nico Siegele, Frau Lochner (Lehrerin MGF), Luca Grasi, Frau Weiß (Lehrerin CVG), Kathrin Mösch, Herr Lowak (Lehrer Volksschule Stadtsteinach) und Danny Schanz

Florian Hofmann aus Mainleus ist der Gewinner des Schüler-Quiz “Wirtschaftswissen im Wettbewerb”

Seit mehr als 25 Jahren führen die Wirtschaftsjunioren bundesweit gemeinsam mit Schulen das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützte Schülerquiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ durch. Ziel ist es, die Jugendlichen für Wirtschaftsthemen und unternehmerisches Denken zu begeistern.

„Wir sind sehr stolz, dass auch in diesem Jahr wieder knapp 300 Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen an insgesamt fünf Schulen im Kreis Kulmbach teilgenommen haben“, teilt Projektleiterin Kathrin Mösch mit. Mit 30 Fragen aus den Bereichen Digitale Wirtschaft, Politik, Finanzen, Allgemeinwissen, Internationales und Ausbildung galt es für die Schüler ihr Wirtschaftswissen unter Beweis zu stellen. Nach der Auswertung gab es erstmals vier Finalisten, die jeweils stolze 25 von möglichen 30 Punkten erreichten. Spontan haben die Wirtschaftsjunioren die vier besten Schüler zu einer finalen Quizrunde in die Verkehrsakademie eingeladen. Mit der nächsten Antwort auf die gestellte Schätzfrage, steht mit Florian Hofmann vom Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium Kulmbach der Gewinner fest. Er wird den Landkreis Kulmbach kommenden März beim Bundesfinale in Bochum vertreten. Den zweiten Platz belegte ebenfalls ein Schüler des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums, Nico Siegele. Der dritte Platz geht an Danny Schanz (Volksschule Stadtsteinach) und Luca Grasi (Caspar-Vischer-Gymnasium Kulmbach) landet auf dem vierten Platz.

Die besten Vier können sich über attraktive Sachpreise von Sponsoren aus der Region freuen. Die Wirtschaftsjunioren spendieren der besten Klasse zusätzlich 100 Euro für die Klassenkasse, in diesem Jahr ist es die 9d des Caspar-Vischer-Gymnasiums Kulmbach. Kathrin Mösch bedankt sich im Namen der Wirtschaftsjunioren bei den Sponsoren für die Unterstützung des Projekts, bei der Kieferorthopädie Dr. Andreas Niklas, bei den Plassen-Buchverlagen, Tobias Wildner (EfL GmbH & Co KG und dem Fitnessstudio KA2.

Das Projekt „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ erfreut sich großer Beliebtheit sowohl bei den Schülern als auch bei den Lehrern, die den Kontakt zu den Wirtschaftsjunioren sehr schätzen. Zudem motivieren derartige Projekte die Schüler zu Bestleistungen. Nicht zuletzt kam der schlauste Schüler Deutschlands im vergangenen Jahr mit Christian Flieger aus Kulmbach. Auch 2017 sind die Lehrer und Schüler der 9. Klassen aller allgemeinbildenden Schulen im Kreis Kulmbach eingeladen, am Schüler-Quiz teilzunehmen.

Die Wirtschaftsjunioren

Die Wirtschaftsjunioren (WJ) Kulmbach sind eine Vereinigung von jungen Unternehmern und Führungskräften aus allen Bereichen der Wirtschaft. Die WJ Kulmbach gehören den Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) an, die mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedern den größten Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren bilden. Bundesweit verantworten die Wirtschaftsjunioren bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze. Der Bundesverband WJD ist seit 1958 Mitglied der mehr als 100 Nationalverbände umfassenden Junior Chamber. Weiter Informationen finden Sie unter www.wjd.de.